Seßlach an der Burgenstraße: Entschleunigtes Kleinod?! - Wellness & mehr
wellbeing work. life. travel.
- Kooperation: Individuelle Recherchereise* -
Schwarze Rosen in Seßlach

Seßlach an der Burgenstraße: Entschleunigtes Kleinod?!

Fast zum Ende meiner Tour, über einen Teil der Burgenstaße, lande ich in Seßlach. Ich gestehe, Seßlach war mir vorher kein Begriff, wurde mir aber wärmstens für meine Tour empfohlen – die Stadt soll sehr süß sein, mit einem historischen kleinen Stadtkern und die kleine Stadtmauer ist schon etwas ganz…

spaness.de

Seßlach an der Burgenstraße: Entschleunigtes Kleinod?!



Fast zum Ende meiner Tour, über einen Teil der Burgenstaße, lande ich in Seßlach. Ich gestehe, Seßlach war mir vorher kein Begriff, wurde mir aber wärmstens für meine Tour empfohlen – die Stadt soll sehr süß sein, mit einem historischen kleinen Stadtkern und die kleine Stadtmauer ist schon etwas ganz Besonderes…

Geheimtipp?! – Seßlach in Franken

Entsprechend neugierig trete ich also den Weg nach Seßlach an. Nach einer Woche Termine, Kultur und Besichtigungen kann ich ein wenig Ruhe und Entschleunigung gut gebrauchen. Seßlach soll hier also der absolute Geheimtipp sein – ich bin gespannt.

Von #Coburg aus ging es dann weiter in das kleine niedliche #seßlach an der #Burgenstrasse – in der kleinen #Stadt war grad #Kirchweih und wir haben den #sonnenschein genutzt, um einmal um und durch die hübsche #Altstadt zu laufen. Ich würde sagen #sesslach in #Bayern #Franken ist ein echter #Geheimtipp – kennt jemand von euch Sesslach schon? #germantravel #deutschlandreise #roadtrip #stadtmauer #historiccity #history

Ein von SPANESS (@spaness.de) gepostetes Foto am

  Übernachten in Seßlach – Warum nicht mal Glamping?

Und die Entschleunigung beginnt schon in dem Moment, als ich mit dem Wohnmobil (mein besonderes Gefährt für die Reise auf der Burgenstraße) auf den Campingplatz Sonnland rolle. Nach rund 3 Stunden strömenden Regen – und ich mitten drin – klärt sich der Himmel, als I-Tüpfelchen, kurz vor Seßlach wieder auf und wir erreichen den Ort bei wärmenden Sonnenstrahlen. Immer auf der Suche nach dem Wellness-Faktor, finde ich ihn genau hier – auf diesem kleinen Campingplatz in Form einer grün-grüner-Wasser-Badelandschaft. Insgesamt ist der Platz wunderschön in die Natur eingebettet und das Highlight ist der große natürlich angelegte Badeteich mit Holzstegen, Liegen, kleinen Nischen und 23° Grad warmem Wasser. Wer mich kennt, weiß ich bin eine Wasser-Schwimmratte… mein Nachwuchs übrigens auch und so sind wir beide schon mal im siebten Wasserplanschhimmel.

Wer nicht wie wir mit dem Wohnmobil anreist, kann natürlich auch zelten oder wahlweise ein kleines Ferienhaus mieten. Bis zum historischen Stadtkern von Seßlach sind es nur etwas über einen Kilometer. Eine solche Camping-Anlage fällt absolut unter den Begriff Glamping.

Wellnessfeeling - Badeteich Camping Sonnland
Wellnessfeeling – Badeteich Camping Sonnland Seßlach

Rundgang durch Seßlach an der Burgenstraße

Ich mache mich also zu Fuß auf, vom Campingplatz zum historischen Stadtkern von Seßlach. Instinktiv gehe ich genau richtig (nämlich über einen Trampelpfad und dann quer durch das Wohngebiet) und lande rund 10 Minuten später vor dem Rathaus. Schon als ich durch das kleine Stadttor schreite bin ich ganz verzückt von der Atmosphäre in der märchenhaften Stadt. Vor dem Rathaus holt mich die Carolin ab um mir die Seßlach zu zeigen und mir ein wenig über „ihre“ Stadt zu erzählen.

Ich selber entdecke ja immer mehr, wie gern ich im eigenen Land reise und unterwegs bin. Vielleicht hat das was mit dem Alter zu tun. Ich stelle immer wieder fest, wie schön und vielfältig Deutschland ist und wie es immer wieder Neues zu entdecken gibt. Der Carolin scheint es ähnlich zu gehen… sie schwärmt mir von Seßlach vor und schnell kann ich ihre Begeisterung absolut nachvollziehen.

Seßlach an der Burgenstraße
Seßlach an der Burgenstraße

Die Tatsache, dass genau zu meinem Besuch Kirchweih in Seßlach ist und viele gut gelaunte Menschen unterwegs sind, macht das Ganze natürlich noch sympathischer. Wir ziehen zusammen zu einem Stadttor und gehen ein wenig ausserhalb der Stadt, an der Stadtmauer, entlang. Weiter geht es vorbei an der kleinen Brauerei (die nur freitags geöffnet ist), in die kleine Kirche, hoch auf einen der Türme am Stadttor (die Türme werden für Ausstellungen genutzt (Eintritt in der Regel kostenfrei) – zu meinem Besuch aktuell eine Ausstellung mit Manga-Bildern von Clarissa Jäger) und vorbei an zahlreichen malerischen Fachwerkhäuschen.

Brauerei in Seßlach – Kommunbrauhaus: Bier bekommt hier nur der, der es mit einem eigenen Gefäß abholt – Flaschen gab es nie und gibt es auch heute noch nicht! Ich selber hab das Bier „als Hausbier“ aber im Landgasthof Roter Ochse getrunken. Hier kann man es auch abfüllen lassen  (in einem mitgebrachten Gefäß z.B. wie einer leeren Weinflasche – Kostenpunkt ca. 3.- Euro)

Ein Blick in die Hinterhöfe lohnt sich, denn oft sind hier wirklich kleine gastronomische Betriebe aufgebaut und man kann ganz gemütlich sitzen und ein Bierchen oder Wein trinken. Insgesamt sind die Hinterhöfe in Seßlach einen „zweiten“ Blick unbedingt wert.

Historischer Stadtkern in Seßlach Franken
Historischer Stadtkern in Seßlach Franken
Seßlach an der Burgenstraße in Bayern
Eines der Stadttore in Seßlach an der Burgenstraße in Bayern

Seßlach an der Burgenstraße – 10 x schon gewußt?

Bei meinem Spaziergang mit Carolin erfahre ich eine ganze Menge über Seßlach, was ich vorher nicht über die Stadt nachlesen konnte… mich interessiert dieses Zusatzwissen ja immer sehr und ich denke… dem einen oder anderen Leser hier, geht es da ganz ähnlich. Also hier jetzt ein wenig Zusatzwissen – wen es nicht interessiert, der kann ja einfach ab dem nächsten Absatz weiterlesen 😉

  • Seßlach hat in der historischen Altstadt rund 150 Einwohner. Rund herum sind es um die 2.000 Bewohner und mit den umliegenden Dörfern, die zu Seßlach gezählt werden, kommt die Stadt auf 4.000 Einwohner.
  • Seßlach ist auch eine beliebte Filmkulisse. So wurde in der Stadt „Räuber Hotzenplotz“ gedreht und auch ein Teil des neuen „Lutherfilms“ wurde in Seßlach gedreht.
  • Samstags 14 Uhr werden die großen Stadttore geschlossen und es bleiben nur die fußläufigen Stadttore geöffnet. Denn Autos sollen am Wochenende eigentlich nicht in der Stadt unterwegs sein.
  • Sonntags um 14 Uhr wird – Treffpunkt Rathaus – eine Stadtführung angeboten. Kostenpunkt liegt bei 5.- Euro pro Person (Kinder frei). Für Kinder gibt es auch eine Räuber-Hotzenplotz-Führung. Zusätzlich wird ab demnächst auch eine Abendführung am Samstag angeboten.
  • Seßlach beherbergt gleich 2 Schlösser – Schloss Geyersburg (entstanden im 12. Jahrhundert) und Schloss Heilgersdorf (Heilgersdorf ist ein Stadtteil von Seßlach).
  • 2010 feiert Seßlach 675 Jahre Stadtrechtserhebung (mit dem Stadtrecht kam auch das Bierbraurecht) – doch bereits im Jahr 2000 fand die 1.200 Jahr –Feier statt.
  • Dichter und Orientalist Friedrich Rückert wohnte 1807/08 in Seßlach.
  • Die Brauerei in Seßlach hat meistens freitags geöffnet. Hier gibt es den Liter Bier dann für rund 1.- Euro. Aber Achtung: Das Gefäß zum Abfüllen nicht vergessen! 😉
  • Seßlach wird auch die Stadt der 3 Tore genannt – Hattersdorfer Tor, Geiersberger Tor und Rothenberger Tor.
  • Seßlach liegt im Coburger Land am Pilgerweg Vierzehnheiligen –
Rathaus Seßlach
Rathaus Seßlach

Seßlach und die schwarzen Rosen

Bei meinem Rundgang durch Seßlach fallen mir an einigen Häusern schwarze Metallrosen auf, die an die Häuserwände montiert sind. Irgendwie haben diese Rosen etwas märchenhaftes. Carolin erklärt mir den Ursprung und Hintergrund der Rosen. Diese Rosen sind eine Art Auszeichnung. Besonders historische Häuser (die z.B. besonders alt und gut erhalten sind) oder auch unwahrscheinlich schön wieder hergerichtet wurden, erhalten eine solche schwarze Metallrose. Ich finde die Idee sehr schön und bin beeindruckt davon, wie viel Herzblut die Bewohner der kleinen Stadt in die Verschönerung und Erhaltung des historischen Stadtkerns legen.

Zu den „schwarzen Rosen“ fällt Carolin aber auch eine ganz andere Geschichte ein. Sie verrät mir strahlend, sie muß bei einem Spaziergang durch ihr „Seßlach“ immer an das Märchen „Die Schöne & das Biest“ denken – wie die Hauptfigur Bell durch die Stadt spaziert, einkauft und hier und da ein „freundliches“ Schwätzchen hält. Ich kann mir nicht helfen – die Carolin hat absolut recht… Seßlach könnte ohne Weiteres die Kulisse für dieses Märchen sein… und wie die Carolin so vor mir her schreitet und begeistert weiter von Seßlach erzählt und schwärmt, denke ich so bei mir „ach sie könnte auch gut die Bell kurzerhand selber mimen“, auch wenn sie so gar nicht davon überzeugt ist, als ich sie filmen möchte. 😉

Schwarze Rosen in Seßlach
Schwarze Rosen in Seßlach

…tja und dann ist unsere gemeinsame Zeit auch schon vorbei… denn es ist ja Kirchweih-Samstag und die Carolin wird auf dem Marktplatz von den Mitgliedern der Musiktruppe freudig begrüßt… sie lacht und ruft „ich komme gleich rüber zu euch“… wir hingegen haben jetzt ein Date mit unserem Abendessen im Landgasthof „Roter Ochse“. Geführt wird das Gasthaus Roter Ochse übrigens von Carolins Familie… 🙂 Als wir so am Gasthaus „Roter Ochse“ vorbei ziehen, steckt der Papa von Carolin schon mal den Kopf vor die Tür um uns zu begrüßen.

Sehr freundlich dieses Seßlach!

Landgasthof Roter Ochse in Seßlach an der Burgenstraße

Wir betreten den Landgasthof „Roter Ochse“ am Marktplatz – nur wenige Schritte vom Rathaus entfernt – und sind verzückt von der urigen Atmosphäre. Hinter dem Gasthof wartet auch einer der schon oben erwähnten Hinterhöfe – die so typisch für Seßlach sind.

Es gibt eine ganze Menge sehr schöner und gemütlicher Gastronomiebetriebe in Seßlach. Doch der Landgasthof „Roter Ochse“ ist tatsächlich der älteste Gasthof der Stadt  – urkundlich wird der Gasthof 1620 zum ersten Mal erwähnt. Serviert werden Speisen der bodenständigen, fränkischen Küche, natürlich fränkischer Wein und nicht zu vergessen das Seßlacher Hausbräu (Bier).

Wer länger bleiben will, kann das auch im Landgasthof „Roter Ochse“ – denn es gibt auch eine Zimmervermietung ab aktuell 37.- Euro pro Person (inkl. Frühstück).

Marktplatz in Seßlach
Marktplatz in Seßlach

 

*Ich wurde bei meiner Reiseplanung und Umsetzung von der Burgenstraße e.V. super unterstützt. Vielen Dank für die tollen Ideen, den umfangreichen Ablaufplan und die super Zusammenarbeit. Seßlach war auf meiner Tour ein echtes Highlight. Das Leben lebt „eben auch besonders“ von Begegnungen… und die „wenn auch viel zu kurze“ Begegnung mit Carolin hat mir auf der Tour sehr gut gefallen.

__

Ihr wollt mehr von meiner Reise auf der Burgenstaße lesen?

 


, , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare