Spa Camp 2018 +++ im Bäder Park Hotel & Sieben Welten Therme FuldaSpa Camp 2018 +++ im Bäder Park Hotel & Sieben Welten Therme Fulda

wellbeing life & travel
Spa Camp 2018

Spa Camp 2018: Inspirierende Punktlandung in Hessen

Ich bin zurück vom Spa-Camp 2018. Leider mußte ich die letzten zwei Jahre aussetzen, da der Termin immer in die Herbstferien gefallen ist und ihr wißt ja, ich liebe meinen Job, doch Familie und somit auch der Familienurlaub geht dann doch vor. 😉 Trotzdem war es schon mein fünftes Spa…

spaness.de
Werbung: Medienpartner*

Spa Camp 2018: Inspirierende Punktlandung in Hessen

Ich bin zurück vom Spa-Camp 2018. Leider mußte ich die letzten zwei Jahre aussetzen, da der Termin immer in die Herbstferien gefallen ist und ihr wißt ja, ich liebe meinen Job, doch Familie und somit auch der Familienurlaub geht dann doch vor. 😉 Trotzdem war es schon mein fünftes Spa Camp, seit dem ich als SPANESS unterwegs bin… 

Spa Camp 2018 – Die Wellnesswelt trifft sich in Fulda

Mittlerweile kenne ich daher viele Gesichter auf den Spa- und Wellnessveranstaltungen, doch es kommen auch immer wieder noch neue Kontakte dazu. Das zeigt ja schon einmal, dass die Spa- und Wellness-Szene auch immer in Bewegung ist. Und das ist dann auch ein gutes Stichwort! Was genau ist denn los in der Spa- und Wellnesswelt, was gibt es für Neuigkeiten, wie entwickeln sich Trends und warum treffen sich Spa-Manager, Wellness-Profis, Destinationen, Hoteliers und Ausstatter der Branche eigentlich einmal pro Jahr?

Getroffen haben sich 175 Teilnehmer in der Mitte von Deutschland – im hessischen Fulda – vom 12.10. bis 14.10.2018. Ich bin bereits am 11.10. angereist, da ich bei der Pre-Convention-Tour durch die Rhön dabei sein wollte. Denn in diesem Jahr war ich in doppelter Funktion auf dem Spa-Camp unterwegs. Einmal als Medienpartner des Camps, als Bloggerin des Wellness-Blogs von Hessen Tourismus und natürlich auch, um mich einfach mal mit den Kollegen auszutasuchen und inspirierende Neuigkeiten und Ansätze aus der Wellness-Welt mitzunehmen.

Spa Camp 2018 in der Sieben Welten Therme Fulda
Spa Camp 2018 in der Sieben Welten Therme Fulda
Eingecheckt Sieben Welten Therme Hotel & Spa Resort
Eingecheckt! Sieben Welten Therme Hotel & Spa Resort

Spa Camp – Pre Convention Tour & offizieller Camp-Auftakt

Den Auftakt machten wir also am Freitag mit der Tour durch Fulda und die Rhön. Gemeinsam mit rund 20 Kollegen der Wellnessbranche ging es per Bus erst einmal in die Fulda Altstadt. Mehr zu Fulda verrate ich euch aber demnächst in einem ganz eigenen Bericht. 🙂

Gemeinsam schauten wir uns dann etwas ausserhalb von Fulda das Boutique Hotel Badehof in Bad Salzschlirf an. In diesem wunderschönen Jugendstilbau verbergen sich 91 frisch renovierte Zimmer, eine fast 1.000 Quadratmeter große Wellnness- und Spalandschaft – mit ca. 400 Quadratmeter Sauna- und Poolbereich und rund 500 Quadratmetern Spa- und Behandlungsräumen. Hinzu kommt ein Fitnessbereich mit weiteren 400 Quadratmetern. Viel Platz also für Wellnessfans. Im Badehof wartete auch ein kleiner Mittagssnack auf uns und man erzählte uns etwas zur aktuellen Wellnesslage in Bad Salzschlirf. Warum z. B. die Therme geschlossen wurde oder wie man neue Besucher erreichen möchte und könnte.

  • Hotel Badehof, Lindenstraße 2, 36364 Bad Salzschlirf

Im Anschluss führte uns die Fahrt weiter durch die hügelige Landschaft der Rhön zu Krenzers Rhön. Dahinter verbirgt sich Jürgen Krenzer samt Familie und Team. Sehr engagiert, der Region verbunden und nachhaltige Ideen – so könnte man das Projekt wohl zusammenfassen. Bei ihm probierten wir Wein und Sherry aus Äpfeln, lauschten seinen Plänen und warfen einen Blick auf sein innovatives Schäferwagen Hotel, inklusive Schäferwagen Sauna.

  • Krenzers Rhön (inkl. Schäferwagen Hotel), Eisenacher Str. 24, 36115 Ehrenberg (Rhön)

Die letzte Station der Tour führte uns dann auf die Wasserkuppe, dem höchsten Berg in Hessen. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir die herrliche Aussicht und schauten den Gleitschirmfliegern zu.

Danach ging es zurück zur Spa-Camp Location dem Bäderpark Hotel in Fulda mit Sieben Welten Spa, zum offiziellen Auftakt der Veranstaltung. Nach der herzlich-freudigen Wiedersehens-Umarmungsrunde war es Zeit für die erste Keynote der Veranstaltung und im Anschluss stand die Sessionvorstellung und  SpaCamper-Vorstellungsrunde durch drei # an.

Gegen 20 Uhr ging es dann in die Abendlocation der urigen Q-Alm – das Motto: Speis, Trank, Austausch und Networking.

Pre Convention Tour durch Fulda
Pre Convention Tour durch Fulda – im Dahliengarten
Spa Camp 2018 Pre Convention Tour
Spa Camp 2018 Pre Convention Tour – im Fulda Dom
Spa Camp Pre Convention Tour Badehof
Spa Camp Pre Convention Tour Badehof – Zimmerbeispiel
Badehof Wellness-Raum
Badehof Wellness-Raum
Schaeferwagen Hotel Rhoen
Schäferwagen Hotel Rhön

Wasserkuppe Ausblick
Wasserkuppe Ausblick

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Vor 2 Wochen war ich schon einmal in Fulda… wenn auch in anderer Mission. Heute bin ich wieder in der Region unterwegs – mein Motto heute SPACamp (das Klassentreffen der Spa- und Wellness-Branche) – und wieder zeigt sich die herbstliche Rhön voller herbstlicher Farbenpracht und mega Sonnenschein bei 22 Grad.. und das mitten im Oktober 🤩😍 ist es die Rhön oder liegt es vielleicht an mir? 😊🤗😆 . . . . Ach ich hab euch so viel tolles über Fulda und die Rhön zu berichten… mehr dazu demnächst im Blog 👩🏻‍💻 SPANESS.de . . . . [Werbung | da #spacamp Medienpartner] #fulda #rhön #wasserkuppe #gleitschirmfliegen #rhöntravel #hessentourismus #hessenüberrascht #punktlandung #reisebloggerhh #wasserkupperhön #spablog #wellnessblogger #deutschlandreise

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

Auf den Punkt gebracht: Was wollen Wellness-Urlauber wirklich?

Zu der Keynote mit Vanessa Borkmann vom Frauenhofer Institut möchte ich euch ein wenig mehr erzählen, denn es ging um die aktuellen Wellness-Trends. Die Überschrift für diese kleine Einführung lautete „FutureHotel-Wellness-Erlebnisse: Innovative Konzepte und Lösungen für die Hotellerie“.

Zum einen zeigt die Studie ganz deutlich, Wellnessgäste wünschen sich Aussenbereiche, Naturnähe und Schwimmbecken. Auch klassische Massagen, Ruhe- und Saunabereiche stehen hoch im Kurs. Interessant fand ich hier, dass Dampfbäder hier noch vor Saunen gewünscht sind. Zwischen Wunsch und Realität der Wellnesshotels zeigt sich aber eine große Lücke, denn nur ein relativer Anteil der Hotels kann diesen Anforderungen entsprechen.

Während sich rund 93 Prozent der Wellnessgäste einen Aussenbereich wünschen, können in der Tat nur 37 Prozent diesen Wunsch erfüllen. Ein Schwimmbecken bieten wenigstens schon 56 Prozent der Hotels – wünschen tun sich das aber fast 91 Prozent der Gäste. Mit Dampfbädern können übrigens rund 30 Prozent dienen, doch zeigt die Studie hier fast 75 Prozent Gästeklinentel. Die ganze Studie beleuchte ich demnächst mal in einem ganz eigenen Artikel. Das würde wohl sonst an dieser Stelle den Rahmen spregen. Doch zeigt sowohl die Studie, als auch viele der Sessions auf dem diesjährigen Spa-Camp ganz deutlich, es gibt eine Menge Handlungsbedarf und es wird Zeit alte „gelernte“ Konzepte vielleicht auch mal zu überdenken. Auch wenn es „weh tut“.

Spa Camp 2018 Vorstellung der Sessions
Spa Camp 2018 Vorstellung der Sessions

SpaCamp: Sessionplan 2018 (Samstag)

Für noch mehr Inspiration sorgten die verschiedenen Sessions – teilweise wirklich mit Workshop-Charakter. Ich gebe zu, einige Themen sind für mich natürlich sehr speziell, da sie sich eher auf Spa-Manager beziehen. Doch auch dort tauche ich natürlich gern mal ein, einfach um mich eben auch mit den Herausforderungen und Fragen der Branche auseinanderzusetzen… und vielleicht auch für mich oder andere Kunden daraus neue Ideen und Konzepte zu entwickeln.

Die erste Session führte mich zu Judith und Anna – es ging um die Personalsuche und Findung via Instagram, LinkdIn oder auch XING. Andere Unternehmen haben diese Art des Recruitings längst für sich entdeckt (ich unterstütze hier ja auch schon ein größeres Unternehmen seit über einem Jahr) und so langsam kommt das nun auch in der Hotel- und Wellnesswelt an. JUHUHU… 😉 leider braucht diese Branche dann häufig doch etwas länger, um innovative Ideen zu akzeptieren und umzusetzen. Ich freue mich natürlich sehr, wenn solche Ideen ankommen. 🙂

Weiter ging es bei mir dann mit Jenny von Skinbiotic zum Thema „Generation Y im Spa“. Für alle die mit Generation Y nichts anfangen können. Damit sind junge Menschen zwischen 20 und 35 gemeint, die viele Dinge nicht mehr einfach akzeptieren sondern nach dem WARUM fragen. Wie erreicht man diese Generation und was möchte sie überhaupt? Es entstand eine lebhafte Diskussion – ja im Session-Raum war zu merken, dass hier verschiedene Generationen anwesend waren – über Kaufkraft, Werte und Wünsche dieser Zielgruppe.

Leute, wir brauchen stylische Hotels (im Stil Motel One) mit Wellnessangebot bzw. vielleicht auch anderen freshen Um-die-Ecke-denken-Wellnessideen wie z. B. dem 25 Hours in Hamburg mit Containern, Sauna und Astra-Kisten auf dem Dach des Hotels. 😉

Um die Ecke denken ist ein gutes Stichwort für unsere eigene Session „Schmeiß den Pinterest Turbo an“. DANKE an alle Teilnehmer der Session und an dieser Stelle vor allen Dingen DANKE an meine liebe Session-Mitstreiterin Catrin. Sagenhafte 41 Pünktchen hat unser Thema erhalten. Somit saßen doch schon ein paar mehr Teilnehmer in der Session und so war der Austausch und unsere kleine Kreativrunde vor Ort natürlich auch besonders spannend. Gemeinsam konnten wir den Einen oder die Andere überzeugen auch mit Pinterest zu starten, um über diesen kreativen Kanal Kunden zu gewinnen. Ich denke, hier werdet ihr von uns noch einmal hören in nächster Zeit, denn die Catrin und ich planen, aufgrund der Nachfrage, da zukünftig evtl. einen kleinen Exkurs.

Spa Camp 2018 Sessionplan
Spa Camp 2018 Sessionplan
Spa Camp 2018 Warm Up
Spa Camp 2018 Warm Up

Wellness-Check: Sieben Welten Therme & Spa Resort

Die letzte Session und auch die Keynote zum Thema „Zeit“ ließ ich dann leider ausfallen… denn Zeit ist ein gutes Stichwort, ich persönlich möchte mir auch Zeit nehmen, um die neuen Produkte zu checken und vor allen Dingen auch die Location. Somit seilten Jenny von I love Spa und ich uns kurzerhand ab, um uns die Sieben Welten Therme mal genauer anzuschauen.

Wir streiften erst einmal eine Runde durch alle Sieben Themenwelten (Asien, Afrika, Andalusien, Arabien, Mexiko, Indien und Japan), chillten ein wenig im Ruhebereich (absolut positiv: für Hotelgäste gibt es extra Ruhezonen) bis wir schließlich in eine Art Kino landeten dem Angkor Wat. Hier lief erst einmal eine Film zu Angkor Wat, danach fuhr die Leinwand hoch und wir konnten den Fischen in einem riesigen Aquarium zuschauen und einer Stimme vom Band lauschen, die Anweisungen für Entspannungsübungen gab.

Der Style der Therme ist natürlich Geschmackssache. Ich finde aber, die Therme wurde wirklich mit Liebe zum Detail eingerichtet und gestaltet. Besonders gut haben mir die Private Spa Suiten gefallen (auf die wir am nächsten Morgen, bei einer exklusiven Führung vor Öffnung der Therme, einen Blick werfen durften) – alle unterschiedlich und geschmackvoll und vor alle Dingen mit viel Platz. Hier kann man auch gut mal mit einigen Freundinnen oder einer kleinen Familie eine private Wellness-Auszeit verbringen.

Sieben Welten Therme Fulda
Sieben Welten Therme Fulda
Private Spa Suite - 7 Welten Therme
Private Spa Suite – 7 Welten Therme
Saunalandschaft Sieben Welten Therme Fulda
Saunalandschaft Sieben Welten Therme Fulda
Sieben Welten Therme Saunen
Sieben Welten Therme Saunen
Sieben Welten Therme Ruheraum
Sieben Welten Therme Ruheraum
Sieben Welten Therme abends
Sieben Welten Therme abends

SpaCamp: Sessionplanung 2018 (Sonntag)

Nach einer etwas längeren aber echt coolen SpaCamp-Partynacht, wenig Schlaf und der Thermenführung am frühen Morgen, standen ab 9.30 Uhr die beiden letzten Spa-Camp-Sessions an. Der erste Slot ließ die Wahl zwischen „SPA 2025 -Think out of the box 2.0 – Visionen brauchen Macher und gestalten die SPA Zukunft. JETZT.“, „INNER SPA – Bewusstsein steuert Erfolg“ und „Spa Manager Circle: The Power of We!“ Und in der letzten Runde des Tages hieß es „Mehr Schein als Sein? Die Bedeutung der Spa-Behandler*innen für die Zukunft der Branche“, „Machen innovative – für den Gast präventologische – Behandlungsmethoden im klassischen Spa Betrieb überhaupt Sinn?“ und „Wissen, dass es gut ist: Quellen inspirierter Leichtigkeit im Unternehmen“.

Passend zum Thema diskutierten wir beim abschließenden Mittag noch zum Thema „Was macht mich eigentlich glücklich?“ angeregt durch das Buch „Magic Cleaning“ von Marie Kondo.

Gut gelaunt, inspiriert glücklich, wenn auch sehr müde hab ich dann das SpaCamp 2018 verlassen. Lieben Dank an alle Teilnehmer für das coole Zusammentreffen, den Austausch, neue Anregungen und der Weisheit: „Wir sollten alle mehr das tun, was uns glücklich macht“, möchte ich diesen Bericht schließen.

Spa-Camp 2019: 27.09.2019 bis 29.09.2019 im Öschberghof (Schwarzwald / Baden Württemberg) – Ticket-Run ab 1. Mai 2019 (0:00 Uhr)

Hessen Wellness-Blog
Überraschung im Goodie Bag 🙂 Hessen Wellness-Blog

*Ich hab das SpaCamp 2018 als Medienpartner begleitet. Darüber hinaus schreibe ich regelmäßig für den Wellness-Blog von Hessen Tourismus „Welln(H)essen“. Meine Meinung bleibt aber natürlich trotzdem meine Meinung… ehrlich, authentisch und in meinem Style. 😉

___

Mehr zum SpaCamp:

 

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Jenny sagt:

    So schön, dass wir uns endlich mal wiedergesehen und eine bisschen ZEIT miteinander verbracht haben 🙂