24 Stunden an der Ostsee >>> Travemünde Reisetipps & Reisebericht <<<
wellbeing work. life. travel.
Travemünde Reisebericht

24 Stunden an der Ostsee – Travemünde Reisetipps

In diesem Jahr steht ganz viel Nordsee und Ostsee bei mir auf dem Reiseprogramm. Daher hab ich euch in den letzten Wochen schon von meinem Wintertrip nach Langeoog berichtet oder von meinem kleinen Ausflug in die Hansestadt Lübeck mit einem Abstecher nach Travemünde. Doch Travemünde zählt eigentlich schon seit ich…

spaness.de

24 Stunden an der Ostsee – Travemünde Reisetipps



In diesem Jahr steht ganz viel Nordsee und Ostsee bei mir auf dem Reiseprogramm. Daher hab ich euch in den letzten Wochen schon von meinem Wintertrip nach Langeoog berichtet oder von meinem kleinen Ausflug in die Hansestadt Lübeck mit einem Abstecher nach Travemünde. Doch Travemünde zählt eigentlich schon seit ich denken kann immer wieder zu einem beliebten Familienreiseziel…

Travemünde entdecken: Seebad, Ostsee, Strand und Promenade

…und da ich jetzt zu einem Reisebloggertreffen mal wieder in Travemünde war, ist es jetzt wohl an der Zeit, mal meine gesammelten Travemünde Reisetipps in einem Travemünde Reisebericht zu bündeln… Also habt ihr auch Lust auf Travemünde an der Ostsee?

Starten wir mal mit ein paar Zahlen, Daten und Fakten:

  • Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck und dort leben rund 13.500 Einwohner
  • Ihr findet Travemünde im Bundesland Schleswig Holstein
  • Travemünde liegt direkt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht und die gehört zur Ostsee
  • Travemünde wurde 1187 gegründet – die Eingemeindung mit Lübeck fand 1913 statt
  • 1802 wurde Travemünde der Titel Seebad zugesprochen
  • Der Strand in Travemünde ist 1,7 Kilometer lang
  • Schon gewußt: In der Altstadt findet ihr Straßen wie Backbord, Steuerbord, Mittschiffs und Achterdeck – von oben betrachtet entsteht hier das maritime Bild eines Schiffs. Das Schiffsthema zieht sich auch durch die Straßen Im Beiboot, Am Heck, Godewind und Leegerwall.

So… nun aber genug von schnöden Zahlen und Fakten. Viel lieber möchte ich euch natürlich erzählen, was man so in Travemünde erleben und entdecken kann. Da alles dich beieinander liegt, könnt ihr auch alles wirklich sehr gut zu Fuß erkunden und entdecken.

Unterwegs in der Lübecker Bucht
Travemünde Strand & Leuchtturm – Unterwegs in der Lübecker Bucht
Rundgang durch Travemuende
Rundgang durch Travemünde

Travemünde erleben: Leuchtturm, frischer Fisch & Schiffe

Schon allein durch die Lage – direkt am Strand – ist der Strand von Travemünde auch kurzerhand mal der erste Reisetipp für das Seebad. Denn egal ob Sommer oder Winter ist der Strand natürlich das erste Anlaufziel. Einfach am Strand spazieren gehen, auf das Meer blicken, im Sommer auf der Decke oder dem Handtuch am Strand chillen und auch mal einen Gang in das Wasser wagen…, Muscheln und Strandgut sammeln, Schiffe schauen, Fotos schiessen… und und und… der Strand bietet immer zahlreiche Möglichkeiten. Ich persönlich kann z.B. stundenlang (auch alleine) am Strand spazieren gehen und die Zeit vergessen während ich auf das Meer, vorbeifahrende Schiffe und Möwen schaue oder mich für die Muschelsuche begeister.

Auch der Streifzug durch die kleine Altstadt darf in Travemünde natürlich nicht fehlen. Fangt am besten an der Promenade mit dem historischen Leuchtturm an. Der Leuchtturm wurde 1539 aus Ziegelsteinen gebaut. Damit ist er sogar der älteste erhaltende Leuhtturm in Deutschland. Der Turm ist 31 Meter hoch – das entspricht 8 Etagen. Ihr könnt den Leuchtturm besichtigen – dienstags bis sonntags ab 13 Uhr bis 16 Uhr. Im Juli und August sogar ab 11 Uhr bis 16 Uhr. Der Eintritt beträgt nur 2.- Euro pro Person. Der Leuchtturm ist auch gleichzeitig ein maritimes Museum.

Altstadt Travemuende
Altstadt Travemünde

Dann sollte euer Weg auch durchaus entlang der Promenade bis in die Altstadt führen. Dort lauft ihr z.B. an dem großen Segelschiff Passat (Viermastbark) vorbei, ihr könnt einen Abstecher zum grün-weißen Leuchtturm einlegen und dann einfach an der Strandpromenade bis zum Eingang der Altstadt bummeln. Dort findet ihr z.B. die Alte Vogtei von 1551 und ein paar andere sehr schöne alte Häuser und Gebäude. Auch die St. Lorenz Kirche aus dem 16. Jahrhundert mit der Orgel von Rudolf von Beckerath Orgelbau ist durchaus einen Blick wert oder der Timmermann Brunnen in der Nähe des kleinen Fischereihafens. Auch ein gemütlicher Shoppingbummel durch die kleinen Geschäfte in der „lütten“ Travemünder Altstadt kann (besonders für Mädels) total entspannt sein. Es gibt eine Menge „maritimes“ zu sehen und zu erstehen.

In Travemünde werden auch Führungen angeboten – z.B. mit dem Nachtwächter oder dem Leuchtturmwärter… oder doch lieber mit dem Fischer durch den Fischereihafen? Führungen dauern rund 1,5 Stunden und kosten um die 8.- Euro pro Person.

Der grün-weiße Leutturm in Travemünde
Der grün-weiße Leutturm in Travemünde

Ihr steht auf Fisch? Dann sucht doch mal eines der Fischrestaurants in Travemünde auf oder aber kauft direkt Fisch von einem Kutter im kleinen Fischereihafen.

Travemünde liegt direkt am Wasser, was liegt da näher, als auch mal direkt auf das Wasser zu gehen? Dazu bietet sich z.B. eine Überfahrt mit dem Schiff auf die „andere“ Seite – dem Priwall – an. Die Anlegestelle findet ihr direkt an der Travepromenade. Es werden auch Segelturns angeboten oder aber Schifffahrten auf Travemünder Ausflugsschiffen durch die Lübecker Bucht, bis nach Lübeck oder als klassische Hafenrundfahrt.

Travemünde Wellness Feeling

Ihr wißt ja, ich vertrete die Meinung Wellness ist mehr als Massage & Sauna – Wellness ist Enspannung, Genuss und pures Wohlgefühl. Auch davon findet ihr in Travemünde ein paar Hotspots. Abgetaucht bin ich persönlich in letzter Zeit z.B. im Atlantic Grand Hotel Travemünde. Dort findet ihr neben einem relativ großem Hotelinnenpool auch eine Saunalandschaft und es werden auch entspannte Wellnessanwendungen angeboten. Der Wellnessbereich steht auch Tagesgästen zur Verfügung – bei Buchung eines Wellness-Arrangements.

Das Atlantic Grand Hotel Travemünde ist insgesamt einen Blick wert – hier findet ihr z.B. noch einen historischen wunderschönen alten Ballsaal, das Haus wurde früher auch mal als Casino genutzt und es hat schon viele illustre Gäste gesehen im Laufe der Jahre.

Vor ein paar Jahren war ich auch schon mal im Arosa Resort und auch im Maritim Hotel zu Gast. Auch hier findet ihr Wellness-Angebote. Aktuell werden auch sogar noch neue Hotels mit Wellnessangeboten in Travemünde – direkt in Strandlage – gebaut. Wer also auf Wellness steht, wird in Travemünde auf alle Fälle ganz entspannt fündig.

Wellnessbereich Atlantic Grand Hotel
Wellnessbereich Atlantic Grand Hotel

Highlights aus dem Travemünde Veranstaltungskalender

In der maritim-gemütlichen Perle Travemünde finden über das Jahr verteilt ein paar wirklich tolle Veranstaltungen statt. So saß ich z.B. schon zu den Adventswochenenden im Beachclub am Strand – bei strahlendem Sonnenschein, mit einem Glühwein in der Hand. Doch Travemünde hat natürlich noch Einiges mehr zu bieten… und alles läßt sich wunderbar mit einem Wellness-Aufenthalt verbinden. 😉

Total beliebt und ganz doll maritim ist natürlich das Shantyfestival Ende Juni; Anfang Juli. Auf fünf Bühnen treten rund 30 Shantychöre auf. Stimmungsvoll und superpassend legen dazu Segelschiff in Travemünde an und ab – wenn die Besucher des Festivals Lust haben, können sie natürlich auch selber mal das Segelschiff-Feeling erleben. Der Eintritt zum Shantyfestival ist sogar frei.

Travemünde Promenade bei Nacht
Travemünde Promenade bei Nacht

Ende Juli heißt es immer Travemünder Woche. Die Regatta ist eine echte Traditionsveranstaltung. Seit fast 130 Jahren findet sie nun statt. Der Yachtclub in Travemünde wurde noch von Kaiser Wilhelm gegründet. Sinn und Zweck war es damals schon, mit dem Yachtclub eine funktionierende Vereinigung zu haben, um die Travemünder Woche professionell zu organisieren. Auf der Travemünder Woche sind daher mittlerweile auch wirklich Gäste aus der ganzen Welt anzutreffen.

Mitte September feiert Travemünde dann das Travemünder Seebadfest mit unterschiedlichen Musikbühnen, Kleinkunst, guter Laune und natürlich Fisch… 😉 Der Eintritt ist auch hier frei.

Ende September startet in Travemünde z.B. der Lichterzauber – alles wird wirklich in ein funkelndes Lichtermeer verwandelt. Im Godewindpark in Travemünde erstrahlen dann 1000ende Lichter, es gibt ein Seefeuerwerk und künstlerische Darbietungen. Der Eintritt ist übrigens frei…

Im Anschluss – Ende September; Anfang Oktober – läßt Travemünde dann die Drachen steigen. Mit dem Drachenfest Travemünde wird es kunterbunt an der Ostsee. Der Herbst ist eben auch Drachenzeit und das zeigen auf dem Drachenfest besonders internationale Drachenkünstler mit den kuriosesten Drachengebilden. Wer mag, kann hier ganz kostenfrei an der Veranstaltung teilnehmen.

Diese immer wiederkehrenden Veranstaltungen sind wirklich nur ein paar Highlights. Daneben finden auch noch Events wie z.B. Musik am Meer, Lesungen, Promenadenfest, WindArt u.v.m. statt.

Ostsee Feeling
Ostsee Feeling
Travemuende Reisetipps - Stundenlang am Strand
Travemünde Reisetipps – Stundenlang am Strand

Ihr seht also… Travemünde ist nicht so groß, hat aber jede Menge zu bieten. Langweilig wird es einem da ganz bestimmt nicht. Ob Kurztrip oder auch für einen längeren Aufenthalt (dann z.B. mit Ausflügen in die Region – z.B. ein Ausflug nach Lübeck), mit Wellness oder ganz viel Genuss (lecker Fisch – sag ich da nur)… Travemünde lohnt sich immer und das sag ich nicht nur, weil ich ein norddeutsches Mädel bin. 😉

___

Noch mehr Ostsee Reiseziele & Ostsee Reiseberichte findet ihr hier:

 

 


, , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Caro sagt:

    Hallo Tanja,

    wir haben den Wellnessbereich am Samstagnachmittag noch ausgiebig getestet: Dafür, dass es ja gar kein Wellnesshotel ist, bietet das Hotel in dem Bereich wirklich eine ganze Menge. Die Saunen waren toll, es gibt eine Tür, die direkt nach draußen (= zum Strand) führt und der Poooool erst. Ach ja, ich war ganz hin und weg, das kommt doch gut im deutschen Winter 😉

    Schöne Grüße,
    Caro

    1. ja den Pool fand ich auch total gut… ich bin so eine Schwimmratte und der Pool war dazu auch groß genug…
      Daher war ich gleich am Freitag Nachmittag und am Samstag Vormittag drin… 🙂
      LG, Tanja

  2. tarja sagt:

    Vielen Dank für die Tipps. Ich werde Ende April einen Tag in Travemünde sein – auf dem Weg mit der Fähre nach Finnland – da kann meine Vorfreude mit deinen Tipps schon mal wachsen. Herzlichen Dank! Tarja von tarjasblog.de