Warum Wandern für mich Wellness ist >>> Wandern Wellness SlowtravelWarum Wandern für mich Wellness ist >>> Wandern Wellness Slowtravel

business meets paradise
Wandern - ein sanfter Ausdauersport

Warum Wandern für mich Wellness ist!

Ihr schaut hier häufiger vorbei? Prima… dann wißt ihr ja, dass ich nicht nur Wellness mag, sondern ich stehe auch auf Wandern. Betrachten wir Wellness auch etwas allumfassender, dann gehört aber auch „aktiv sein“ auf alle Fälle zu Wellness dazu. Wer einen Wellness-Lebensstil verfolgen und leben möchte, der ist in…

spaness.de

Warum Wandern für mich Wellness ist!

Ihr schaut hier häufiger vorbei? Prima… dann wißt ihr ja, dass ich nicht nur Wellness mag, sondern ich stehe auch auf Wandern. Betrachten wir Wellness auch etwas allumfassender, dann gehört aber auch „aktiv sein“ auf alle Fälle zu Wellness dazu. Wer einen Wellness-Lebensstil verfolgen und leben möchte, der ist in der Regel auch aktiv unterwegs. Sei es nun bei einer Runde Yoga, joggen, schwimmen oder eben auch in Wanderschuhen.

Wandern - ein sanfter Ausdauersport
Wandern – ein sanfter Ausdauersport

Wandern und Wellness – eine entspannte Kombi

Sind wir doch mal ehrlich, unterwegs sein in der Natur bietet doch echtes Wohlgefühl. Einatmen, die frische Luft spüren, Wald und Wiesen auf sich wirken lassen. Eine der schönsten Möglichkeiten, die Natur zu erleben, besteht wohl darin, sie wandernd in sich aufzunehmen. Davon bin ich absolut überzeugt. Warum sonst, begeistert der Wandersport Menschen auf aller Welt?

So ganz nebenbei tut man mit dem Wandersport und Wanderungen auch etwas für die Gesundheit. Denn Wandern wirkt sich positiv auf die Psyche aus, es ist einfach ein guter Ausgleich zum stressigen Alltag. Wandern entspannt und außerdem verbraucht es auch ganz schön Kalorien. Man spricht hier im Durchschnitt von rund 600 kcal pro Stunde.

Wandern ist total praktisch, denn ich kann es überall machen – in meinem ganz eigenen Tempo. Wanderwege gibt es eben auf der ganzen Welt und da der Wandersport auch immer beliebter wird und so gar nicht mehr Altbacken rüberkommt, gibt es auch immer mehr coole Wanderrouten. Kurze Strecken, Rundwanderwege, Wanderwege in der Stadt bis hin zu Pilgerpfaden und Fernwanderwegen.

Mir persönlich gefallen Strecken zwischen zehn bis zwanzig Kilometer besonders gut. Das läßt sich gemütlich abwandern, ohne kaputte Füße und ich habe genug Zeit, um Fotos zu machen, einzukehren, die Landschaft zu genießen und auch ’nette‘ Pausen einzulegen.

Wandern(d) lässt es sich auch gut variieren und ganz nach Belieben planen. Ich war beispielsweise schon auf Pilgertour (leider mit zu langen Etappen zwischendurch – aber das ist eine andere Geschichte 😉 ), bin regelmäßig auf Rundwanderwegen unterwegs (finde ich persönlich sehr praktisch), hab auch schon Stadtwanderungen und Kombis aus Fasten-Wandern-Wellness ausprobiert und ich habe auch ein paar Lieblingsstrecken in meiner Heimat Norddeutschland, die ich einfach immer wieder abwandere (wie z.B. die Lüneburger Heide oder auch die Nordpfade). Denn abhänging von Wetter, Jahreszeiten und der eigenen Stimmung ergibt sich jedes Mal ein ganz anderes Bild.

Wandern auf dem Heischnuckenweg
Wandern auf dem Heischnuckenweg
Wandern auf dem Rotweinwanderweg - zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis
Wandern auf dem Rotweinwanderweg – zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Wanderungen in Norddeutschland – geht das überhaupt?

Wenn du jetzt denkst, Wanderwege gibt es nur in bergigen Ecken von Deutschland, dann hast du dich leider (oder besser gesagt „zum Glück“) geirrt. Auch in Norddeutschland gibt es ganz tolle Wanderstrecken und Routen. Und vor allen Dingen führen hier auch richtig lange Wanderwege vorbei und durch, wie beispielsweise der Europäische Fernwanderweg, der Jakobsweg oder auch ein Trop Trail of Germany (der Heidschnuckenweg) ist hier zu finden. Um an dieser Stelle nur einige Routen zu nennen.

Wandern tut mir gut, es beruhigt mich. Außerdem bin ich gern aktiv unterwegs. Ich bin jetzt keine Power- oder Extremsportlerin, doch ohne Bewegung kann ich mir ein Leben nicht vorstellen. Bei meinem Sport geht es aber eher ’slow‘ zu… da muß ich keine Rekorde aufstellen – viel mehr lautet mein Motto „der Weg ist das Ziel“. 😉 Ich mag es in der Natur und unter freiem Himmel unterwegs zu sein. Auf dem Fahrrad oder eben auch in Wanderschuhen, ich schwimme gern oder drehe Runden beim Nordic Walking. Ich mag es, solche Dinge mit meiner Familie zusammen zu erleben. Daher sind wir eben auch, so oft es geht, gemeinsam unterwegs. Noch ein Pluspunkt fürs Wandern, denn man kann Wanderungen auch super mit Kind und Kegel unternehmen. Passend dazu gibt es auch sehr schöne Abenteuerwanderwege mit Erlebnis- und Experimentierstationen für die Kinder. O.K. auch als Erwachsener machen solche Wanderwege und Routen natürlich großen Spaß.

Sonnenuntergang im Watt auf dem Weg nach Neuwerk
Wandern mal anders – Wandern nach Neuwerk – bei Ebbe durch das Watt

Wandern kostenlos: Wie kostenintensiv ist Wandersport?

Selbstverständlich kann man auch für Wanderausrüstung und Wanderreisen eine Menge Geld ausgeben. Doch wirklich schön am Wandersport ist die Tatsache, dass man nicht viel Geld ausgeben muß. Wer es einfach mal ausprobieren möchte, sucht sich im Netz Wanderstrecken (fast vor jeder Haustür starten spannende bzw. entspannende Routen), zieht für den Start Turnschuhe und bequeme Kleidung an, schnallt einen Rucksack auf (mit Proviant) und dann gehts los.

Viele Urlaubs- und Reiseregionen bieten umfangreiches Wandermaterial an – komplett gratis. Die Unterlagen geben Informationen zur Länge und Beschaffenheit der Strecke und auch zum Schwierigkeitsgrad. Daran kann man dann auch sehen, wie fit man für eine Strecke sein sollte, ob es für Familien geeignet ist, Einkehrmöglichkeiten, was die Highlights der Strecke sind und wie lange man für eine Tour braucht.

Wandernd läßt sich natürlich auch eine Urlaubsregion wunderbar erkunden und sogar in der eigenen Stadt oder aber Heimat findet man immer wieder Dinge, die vielleicht so vorher noch nicht wahrgenommen wurden.

Wandern durch die Fränkische Schweiz
Wandern durch die Fränkische Schweiz

Nun zu euch… wandert ihr gern? Habt ihr tolle Strecken, Routen und Tipps für mich? Oder ward ihr noch nie wandern? Hat euch jetzt, in diesem Moment, vielleicht die Wanderleidenschaft bzw. Wanderlust gepackt? 😉 Was meint ihr, kann ‚Wandern‘ Wellness sein?

Eine Menge Informationen zu spannenden Wanderrouten findet ihr natürlich auch bei lieben Wanderblogger-Kollegen. Ich liste euch hier einfach mal ein paar davon auf, mit denen ich auch schon persönlich unterwegs war… 🙂 Bei den hier genannten Blogs handelt es sich wirklich um Blogs mit dem Schwerpunkt wandern. Es gibt natürlich auch viele tolle Reisebloggerkollegen, die immer wieder auch Wanderreisen und Routen thematisieren und darüber schreiben. Also auch die eigene Recherche im Netz lohnt sich durchaus, wenn ihr euch fürs Wandern interessiert.

___

Noch mehr Lust auf Wandern? Dann hab ich hier auch noch ein wenig Wander-Inspiration und Information:

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare