Urlaubsregion Altes Land

Das Alte Land am Elbstrom: Apfelblüten, Elbstrand & Entspannung

Altes Land am Elbstrom – kennt ihr die Region? Wir stellen euch diesen Genuss-Hotspot vor den Toren der Hansestadt Hamburg vor.

spaness.de

Das Alte Land am Elbstrom: Apfelblüten, Elbstrand & Entspannung



Das Alte Land am Elbstrom – Es wird Zeit für einen neuen Bericht in Sachen Heimatliebe. Es wird Zeit, für mehr Information und Inspiration für einen Urlaub oder Ausflug in die Urlaubsregion ‚Altes Land am Elbstrom‘.

Bisher gab es nur Artikel über einzelne Städte in der Region, wie z.B. Stade oder Buxtehude.

Also folgt mir in wundervolle Blütenträume, echte #Elbliebe und kleine Streifzüge durch zauberhafte Örtchen wie Jork oder Königreich. Lauscht den Geschichten aus der Apfelkiste und erfahrt mehr über die Apfel- und Kirschblüte Altes Land.

Altes Land Apfelbluete

Das Alte Land: Stade, Hamburg, Elbe oder wo jetzt?

Erst einmal möchte ich die Frage kläre, die sich sicherlich einige von euch stellen.

Wo um Gottes Willen liegt denn überhaupt das Alte Land? Und warum heißt es ‚Altes Land‘?

Das Alte Land Hamburg: Im Süden immer entlang der Elbe

Das Alte Land liegt südlich von Hamburg und unterhalb der Elbe. Gemeinden wie Jork, Lühe, Neu Wulmstorf, Rübke, Neuenfelde, Cranz und Francop liegen in der Region.

Wo liegt das Alte Land in Deutschland?

Die ‚Urlaubsregion Altes Land‘ gehört größtenteils zum Bundesland Niedersachsen, doch auch einige Hamburger Stadtteile befinden sich in der Urlaubsregion Altes Land. Spricht man also von einer Tour ins oder durchs alte Land, so fallen oft zur besseren Beschreibung Zusätze wie z.B. Altes Land Jork, Altes Land Stade oder auch Altes Land Hamburg. Alles ist natürlich theoretisch richtig. Touristisch nennt sich die Region aber selber ‚Altes Land am Elbstrom‘.

Stade Kurzurlaub - Am Elbstrand

Warum heißt es Altes Land?

Das Alte Land bei Hamburg blickt auf eine interessante Geschichte. Stellt sich aber trotzdem die Frage… warum heißt das Alte Land ‚Altes Land‘?

Gleich mal vorweg. Der Name hat nichts damit zu tun, dass das Land ‚alt‘ ist… nun gut, obwohl es das natürlich wirklich ist, auch wenn es noch gar nicht so lange bewirtschaftet wird.

Der Name ist viel mehr vom plattdeutschen Begriff „Olland“ abgeleitet. Auf Hochdeutsch heißt das wiederum ‚Altland‘ und das geht wohl auf die Kolonialisierung zurück durch die Niederlande zwischen 1130 und 1230.

Das Alte Land als (Urlaubs)Region

Früher verwaltete das ‚Alte Land‘ sich selber, doch diese Selbstverwaltung wurde 1932 endgültig aufgelöst. Der westliche Teil der Region wurde dem Landkreis Stade angeschlossen, der Östliche ging an den Landkreis Harburg. Später kamen dann die Orte Cranz, Neuenfelde, Francop, Hove und Moorende dazu.

Heute zählt das Alte Land zu den beliebten Urlaubsregionen in Deutschland.

Hansestadt Buxtehude
Altes Land Tourismus: Bauernhäuser, Prunktpforten & Äpfel

Touristisch bekannt wurde das Alte Land am Elbstrom durch seine wunderschönen alten Bauernhäuser, mit Fachwerk und Prunkpforten. Die weitere touristische Bekanntheit geht zurück auf die traditionellen Apfel- und Kirschfelder und Plantagen.

Der Obstanbau im Alten Land wurde tatsächlich schon 1312 erstmalig erwähnt.

Der fruchtbare Marschboden sorgt jedes Jahr für eine reichhaltige Obsternte.

Altes Land Apfel: Typische Apfelsorten im Alten Land

Wer den fruchtigen Geschmack aus dem Alten Land probieren möchte, der testet sich durch Apfel- und Kirschsorten. Typisch für das Alte Land ist z.B. der Boskoop, obwohl der eigentlich aus unserem Nachbarland Holland kommt. Auch der Elstar, Jonagold und der Braeburn wachsen im Alten Land.

Eine Besonderheit ist auch der Mond- und Herzapfel aus dem Alten Land. Dafür kleben die Obstbauern z.B. kleine Herzschablonen auf die Äpfel oder ernten eben nur bei Vollmond.

Altes Land Tourismus Fachwerkhaus im Alten Land
Fachwerkhaus im Alten Land
Altes Land Apfelblüte & Kirschblüte: Ein Naturschauspiel der Extraklasse

Im Mai durch die Felder zu radeln oder zu wandern ist eine wahre Freude. Dann blüht (wir sprechen hier von rund 15 Mio. Obstbäumen) und summt es überall. Die Blütenpracht ist einfach wunderschön -> Altes Land Apfelblüte: Jährlich Anfang Mai

Altes Land größtes Obstanbaugebiet in Nordeuropa. Präziser gesagt gilt es als größtes zusammenhängendes Obstanbaugebiet. 77 Prozent der Obstbäume im Alten Land sind dabei Apfelbäume!

Auch eine Tour entlang der Elbe macht einfach Spaß – wer z.B. auf dem Elberadweg (einer der beliebtesten Radwanderrouten) unterwegs ist, der radelt auch eine Teilstrecke durch das Alte Land. Eine Alternative zum Elberadweg ist der Osteradweg, auch er führt durch ein Teilstück der Region.

Seit 2012 läuft die Bewerbung der Region zur UNESCO Weltereberegion. Über die zukünftige Zugehörigkeit wir irgendwann in der Zukunft entschieden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Wir sind gespannt und drücken natürlich die Daumen.

Urlaubsregion Altes Land

Altes Land am Elbstrom – Was sollte man hier unternehmen?

Der touristische Wahlspruch der Region lautet „Altes Land am Elbstrom“ – natürlich vor Hamburg – Urlaub herzerfrischend natürlich!

Dieser Spruch sagt eigentlich schon ganz viel aus. Denn er fordert direkt dazu auf, einfach in der Natur unterwegs zu sein und das zu genießen, was die Natur hier zum Vorschein bringt. Unbedingt auf dem Programm sollte eine Tour entlang der Obstplantagen stehen.

Grundsätzlich dreht es sich im Alten Land viel um Genuss – man könnte also sagen, das Alte Land ist eine echte Genussregion.

Altes Land Apfelhof & Obstbauern

Das Einkehren bei einem der Obstbauern oder in einem der zahlreichen Hofläden oder Cafe’s gehören auf alle Fälle auch zum Pflichtprogramm.

Obsthofführungen: Auf dem Herzapfelhof in Jork werden jeden Freitag zwischen April und Oktober um 18 Uhr öffentliche Führungen ohne Anmeldung angeboten.

Altes Land Cafe
Altes Land am Elbstrom: Abstecher auf den Deich

Auch kann man sich im Alten Land fast immer auf einem Deich fortbewegen, denn das Alte Land am Elbstrom schlängelt sich, wie der Name schon sagt, entlang der Elbe. Und am Elbstrom können Besucher der Region auch ein paar große „Pötte“ sichten und beobachten. Majestätisch ziehen diese Riesen einfach über die Elbe. Ob Containerschiff oder auch Kreuzfahrtschiff – alle müssen sie genau hier entlang.

Altes Land Stade & Buxtehude

Wer auf kleine gemütliche Fachwerkstädte und Hansestädte steht, der sollte unbedingt Stade und Buxtehude einen Besuch abstatten. Der maritime Flair ist hier immer noch spürbar und auch ein paar historische Häuser(Zeilen) sind noch erhalten.

Nicht zu vergessen die kleinen gemütlichen Fleete, Kopfsteinpflasterstraßen und kleine Gäschen. In beiden Städten werden auch Gästeführungen angeboten. LOHNT SICH!!!

Hansestadt Stade
Altes Land Tour mit dem Fahrrad

Auch Altes Land Radtouren sind eine super Fortbewegungsalternative um die Region zu ‚erfahren‘. Das Radwandernetz umfasst über 1.000 Kilometer Radrouten und Radwanderwege – natürlich einheitlich ausgeschildert. Wer bei der ganzen Radelei ermüdet, der kann auch den Elbe-Radwanderbus nutzen. Das Fahrrad fährt dann im mitgeführten Anhänger einfach mit.

Sehr natürlich geht es auch in der Stader Geest zu. Hier wartet auf den Besucher nicht nur die Marsch sondern auch Wälder und Moore mit historischem Moorexpress.

Der Osteradweg
Mit dem Fahrrad durch das Alte Land

Altes Land Urlaub mit Kindern – von Geschichten aus der Apfelkiste bis zur Fahrt mit dem Apfelexpress

Wer mit Kindern unterwegs ist, der weiß, hier braucht es noch besondere Action, um diese anspruchsvolle Reiseklientel bei Laune zu halten. Hier also ganz speziell 10 (begeisterte) Tipps und Haltepunkte von unserem SPANESS-Nachwuchs für einen Urlaub mit Kindern im Alten Land:

#1 Picknick unter dem Apfelbaum

Für dieses Erlebnis bieten zahlreiche Obsthöfe im Alten Land nicht nur ein Plätzchen an sondern sogar gepackte Picknickkörbe mit zahlreichen Leckereien aus der Region. Natürlich müsst ihr das Picknick nicht direkt unter einem Apfelbaum starten. Alternativ empfehlen euch die Obsthöfe auch andere Lieblingsplätze für ein Picknick im Alten Land.

Kirschbluete Altes Land

#2 Fahrt mit dem Apfelkistenexpress

Ein besonders entspanntes Vergnügen ist auch die Fahrt mit dem legendären Apfelkistenexpress. Der fährt nämlich direkt durch die Plantagen im beliebten Obsthof Matthies in Jork-Borstel oder auf dem Herzapfelhof Lühs in Jork. Dazu serviert wird eine fachkundige Erklärung zum Obstanbau im Alten Land. Ein Rundgang durch das süße Dörfchen Jork darf dann natürlich nicht fehlen.

#3 Beachfeeling auf Krautsand

Ein wenig kleines Inselfeeling erlebt der Gast auf der Elbinsel Krautsand. Bei Ebbe kann man hier sogar eine kleine Wattwanderung unternehmen oder einfach am Strand relaxen, Sandburgen bauen, picknicken und es sich gut gehen lassen.

#4 Abenteuer auf Lühesand

Wer es etwas abenteuerlicher mag, der schippert mit der kleinen Fähre rüber auf die Elbinsel Lühesand und schlägt auf dem Naturcampingplatz sein Zelt auf. Die kleine Insel Lühesand wird ansonsten nur von ein paar Vögeln und Kühen bewohnt. Für viele noch ein echter Geheimtipp.

Luehesand Anleger auf der Elbinsel

#5 Auf märchenhaften Spuren in Buxtehude

Ein Besuch in der Märchenstadt Buxtehude ist Pflichtprogramm mit Kindern. Überall begegnet einem in der zuckersüßen Fachwerkstadt an der deutschen Märchenstraße das Märchen vom Hase & Igel. Dazu bietet die kleine Hansestadt auch spezielle Kinderführungen an. Denn neben Hase & Igel birgt die Stadt noch mindestens ein weiteres märchenhaftes Geheimnis.

#6 Schlechtwetter-Tipp Spielscheune Harsefeld

Auf Reisen braucht es auch immer mal einen Schietwetter-Tipp. Denn gerade im Norden kann es dann doch auch mal einen Tag regnen. Die Spielscheune in Harsefeld steht bei unserem SPANESSi dabei ganz hoch im Kurs.

Unser Zusatztipp für Stade & Buxtehude: Geocaching Tour durch die beiden Hansestädte im Alten Land. Alternativ findet ihr natürlich auch jede Menge Caches in den kleinen Dörfern, am Deich und und und…

#7 Wellness im Alten Land

Auch Wellness mag unser SPANESSi sehr. Bei Schietwetter bietet sich dafür natürlich bestens das Solemio Sole- und Erlebnisbad Stade an. Der Besuch läßt sich natürlich auch hervorragend mit einem Rundgang durch die hübsche Fachwerk- und Hansestadt verbinden.

#8 Besuch beim Christkind

Es mag sein, dass der Weihnachtsmann in Finnland lebt, doch das Christkind lebt in Himmelpforten im Alten Land. Dort im Christkinddorf Himmelpforten befindet sich auch das Weihnachtspostamt. Die Aufregung bei einem Besuch ist garantiert groß.

#9 Schippern auf der Elbe

Eine Seefahrt die ist lustig – das gilt auch für eine Fahrt mit dem Schiff auf der Elbe. Hier gibt es verschiedene Anlegestellen und Möglichkeiten.

#10 Apfelkisten Altes Land

Solltet ihr per Fahrrad im Alten Land unterwegs sein, so radelt doch mal die Tour entlang der „Geschichten aus der Apfelkiste“. Die Kisten sehen ähnlich aus wie ein Strandkorb, werden aber aus großen Apfelkisten gebaubt – die obendrauf noch sprechen, wenn man einen Knopf betätigt. Erzählt werden Geschichten über den Obstanbau, die Landschaft und natürlich auch über den Apfel als Frucht. Für eine Fahrradtour mit Kindern durch das Alte Land, eine echt spannende Sache.

Gut zu wissen: Es gibt auch Obstbauern, die die alten Apfelkisten an kreative Hobbybastler verkaufen.

Apfelkisten - Geschichtenkisten im Alten Land

Urlaub Altes Land Hotels & Pensionen

Stellt sich zum Abschluss noch die Frage – wo übernachten in der Urlaubsregion Altes Land?

Es gibt im Alten Land die Möglichkeit auf vielen der Obst- und Apfelhöfe zu schlafen. Neben einer Zimmervermietung stehen auf vielen der Höfe auch Ferienwohnungen zur Verfügung mit Blick über die Elbe oder auf die Apfelplantagen. Doch Hotels und Pensionen gibt es natürlich auch, z.B. in den kleinen Städten und Zentren der Region wie Jork, Buxtehude und Stade.

Wellnesshotel Altes Land

Ein Hotel mit Wellnessangebot gibt es natürlich auch – das Elbstrand-Resort auf der Elbinsel Krautsand. Selber habe ich es aber noch nicht getestet! Sobald sich dazu was ändert, wird das hier natürlich umgehend ergänzt.

Mein persönlicher Wellness-Tipp für das Alte Land

Wer nach besonderen Wellness-Ideen im Alten Land sucht, dem wird eine entspannte Boßeltour empfohlen. Ihr wißt ja, Wellness ist für mich mehr als Sauna und Massage – auch aktiv sein gehört für mich ganz klar in den Bereich Wellness.

Somit kann ich die Boßelwandertour auch tatsächlich ebenfalls mit in die Kategorie Wellness einordnen. Wenn auch mit einem Augenzwinkern.

Altes Land Urlaubsregion - An der Elbe mit Blick auf Blankenese

Während ich hier meine Tipps für das Alte Land niederschreibe, fällt mir eigentlich auf, dass hier noch längst nicht alles gesagt ist. Ich werde also garantiert demnächst noch ein wenig mehr zu Wellnessfeeling & Urlaub im Alten Land verfassen.

-> An einer Führung auf dem Herzapfelhof hat übrigens auch die Alex von orangediamond teilgenommen – ihr wollt mehr dazu wissen, dann schaut doch mal bei -> ihr auf dem Blog <- vorbei.

___

Lust auf Urlaub in Norddeutschland?


, , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare