Fehmarn Kurzurlaub mit Wellness und Filmteam im GepäckFehmarn Kurzurlaub mit Wellness und Filmteam im Gepäck

wellbeing life & travel
Fehmarn Strand Sonnenuntergang

Fehmarn Kurzurlaub – Wellness im Gepäck…

Ganz spontan, für ein besonderes Wellness-Abenteuer, ging es für mich vor ein paar Tagen auf die Insel Fehmarn. Das Thema Wellness sollte dieses Mal eine ganz besondere Rolle spielen, denn wir wollten eine Nacht im Schwimmbad verbringen. Doch das war natürlich nicht der einzige Grund, um auf die Ostseeinsel Fehmarn…

spaness.de
Werbung / Kooperationspartner*

Fehmarn Kurzurlaub – Wellness im Gepäck…

Ganz spontan, für ein besonderes Wellness-Abenteuer, ging es für mich vor ein paar Tagen auf die Insel Fehmarn. Das Thema Wellness sollte dieses Mal eine ganz besondere Rolle spielen, denn wir wollten eine Nacht im Schwimmbad verbringen. Doch das war natürlich nicht der einzige Grund, um auf die Ostseeinsel Fehmarn zu fahren…

Wo genau liegt eigentlich Fehmarn?

Bei strahlendem Sonnenschein düsten wir rüber nach Fehmarn. Von Hamburg aus ist die Insel nur gut 150 Kilometer entfernt. Ein perfektes Ziel für eine kurze Wellness-Auszeit; nicht nur für norddeutsche Landsleute. Bevor ich jetzt mit euch in unser Wellness-Abenteuer eintauche, hier einige Zahlen, Daten und Fakten über Fehmarn… für alle die, die gerade noch nicht so viel mit der Insel anfangen können.

Fehmarn ist die drittgrößte Insel in Deutschland (noch größer sind Rügen und Usedom -> Werft dazu auch gern mal einen Blick auf meine komplette Inselhopping Deutschland – Karte).

Fehmarn liegt in der Ostsee. Ihr kommt aber über eine Brücke, von Großenbrode, auf die Insel – die bekannte „Fehmarnsundbrücke“ – vielleicht habt ihr schon einmal von ihr gehört. Eröffnet wurde die leicht futuristisch aussehende Brücke bereits 1963. Benannt ist sie nach dem Gewässer, welches ihr überfahrt, wenn es auf die Insel geht – nämlich den „Fehmarnsund“. Die Einheimischen nennen die rund 1,3 Kilometer lange Brücke auch „Kleiderbügel“. Nun könnt ihr auch erahnen, was ich mit leicht futuristischem Design meinte… 😉

Fehmarn gehört zum Bundesland Schleswig Holstein und liegt oberhalb von Lübeck in der Ostsee, nämlich zwischen Kieler Bucht und Mecklenburger Bucht.

Fehmarn Hafen
Fehmarn Hafen

24 Stunden Fehmarn Wellness mal anders…

Wir waren für einen besonderen Auftrag auf Fehmarn unterwegs. Denn bei unserer Tour über die Insel wurden wir von einem Filmteam begleitet. Es ging darum, zu zeigen, was man alles innerhalb von 24 Stunden auf der Insel erleben kann. So führte uns der Weg z. B. auf einen Cocktail und zum Sonnenuntergang an den Strand. Denn jetzt mal Hand aufs Herz… ohne Meer, Strand und Dünen geht es natürlich wirklich nicht, wenn man auf eine Insel fährt… 😉

Eingekehrt sind wir auch in eine Beachbar, wir haben die vorbeiziehenden Segelboote und Schiffchen bewundert und den frechen Möwen gelauscht. Selbstverständlich stand auch der Besuch eines Leuchtturms auf unserem Programm, solche „entspannten Riesen“ ziehen mich einfach magisch an. Besonders, wenn sie dann noch von so leuchtend-gelben Rapsfeldern eingerahmt sind… wie es jetzt im Mai der frühlingshafte Fall ist.

Der Frühling auf Fehmarn ist übrigens insgesamt eine tolle Zeit um auf die Insel zu reisen.

Ihr könnt euch vorstellen, dass man in 24 Stunden wirklich nur einen ganz kleinen Teil auf der Insel schafft. Doch für ein Fischbrötchen, einen Besuch im Yachthafen, eine Runde Adventure Minigolf und natürlich nicht zu vergessen für Wellness hat die Zeit definitiv ausgereicht. 😉

Fehmarn Wellness Feeling am Strand

Als Wellness-Fan weiß ich, es gibt wirklich tolle Wellnesshotels und Wellnessoasen (auch in Deutschland). Doch um ein rundum stimmiges Wellnessfeeling zu erleben, braucht es eben mehr als einen durchdesignten Spa- und Wellnessbereich. Das Drumherum ist für das Wellnessfeeling einfach unheimlich wichtig. Die Natur spielt für meine Entspannung beispielsweise eine sehr große Rolle… und Meer und Strand lösen einfach ein so entspanntes Gefühl in mir aus… mehr Wellness geht schon fast gar nicht. Mal von dem Wellness-Effekt, durch die gute Seeluft, abgesehen. Da ist der Top-Wellnessbereich dann quasi das I-Tüpfelchen.

Mein letzter Besuch auf der Sonneninsel Fehmarn (wie sie sich selber nennt), ist ehrlich gesagt schon ein paar Jahre her. Daher ist auch der tolle Strand auf der Insel ein wenig in meinen Erinnerungen verblasst. Umso geflashter war ich dann tatsächlich, als ich meine Füße in den Sand am Fehmarn Stüdstrand steckte. Der feine, weiße Sand und das Spiel aus Farben und Licht zum Sonnenuntergang waren einfach zauberhaft… und wer nur die Bilder sieht, der könnte auch denken, ich wäre in der Karibik unterwegs gewesen. 😉

Fehmarn verfügt über einige Strände – der Südstrand, mit Strandkörben und Beachbar, ist nur einer von vielen. Weitere Strände auf der Ostseeinsel sind beispielsweise Gammendorfer Strand, Bojendorfer Strand, Gold, Meeschendorfer Strand oder auch Marienleuchte, um nur mal ein paar Spots zu nennen. Lohnenswert sind wirklich alle, da auch die Landschaft auf Fehmarn sehr unterschiedlich ist.

Fehmarn Strand Sonnenuntergang
Nicht die Karibik – Fehmarn Südstrand Sonnenuntergang

Fehmarn Schwimmbad – Fehmare Erlebnisbad: Sauna, Wellness & Meerwasser

Ein weiterer Wellness-Hotspot auf Fehmarn ist das Fehmare Südstrand – genauer gesagt heißt es hier übrigens FehMare – die Badewelt am Südstrand. Hier wollten wir nämlich nicht nur ein wenig Wellness machen, sondern auch „ungewöhnlich übernachten“ im sleeperoo.

Einige haben vielleicht schon mitbekommen, dass das nicht meine erste Nacht in einem sleeperoo ist. Ich hab Anfang des Jahres im sleeperoo eine Nacht im Museum verbacht (-> Zum Artikel „Nachts im Museum“)

Fehmare Fehmarn
Herzlich Willkommen im FehMare auf Fehmarn

Dazu checkten wir gegen 19 Uhr an der Rezeption des Schwimmbades ein. Nach einer kurzen Einweisung und Übergabe der sleeperoo-Chillbox, lagerten wir unser Gepäck auch schon im Sleep Cube. Danach verschafften wir uns einen Überblick über das FehMare. Neben unterschiedlichen Schwimmbecken und einem Whirlpool, befinden sich im Obergeschoss eine Saunalandschaft (Finnische Sauna mit Meerblick, Bio-Sauna und Außensauna auf dem Schwimmbaddach), verschiedene Anwendungsräume, Ruhebereiche (auch auf dem Dach mit Blick auf das Meer und den Strand) und auch ein kleiner Private Spa.

Bis 20 Uhr darf die Wasserlandschaft des FehMare täglich genutzt werden. Die Saunalandschaft schließt erst gegen 22 Uhr. Aufgrund des sonnigen Wetters, war das Fehmare, zu unserem Besuch, relativ leer. Daher hatten wir, trotz offizieller Öffnungszeit, das Schwimmbad schon vor 22 Uhr fast für uns alleine. Um es aber trotzdem auch zwischendurch verlassen zu können, z. B. um noch mal an den Strand zu gehen oder auch ein Restaurant aufzusuchen, bekamen wir einen Schlüssel für den Gartenausgang – somit konnten wir uns ganz flexibel bewegen.

Auf Schlafgäste im Fehmare wartet nicht nur eine Nacht – ganz privat – in einem Schwimmbad. Wer hier schläft, tut das in fast tropischen Temperaturen. So haben wir in der Tat in Badeklamotten geschlafen, ohne Decken. 😉

Gegen 23.30 Uhr fielen wir aber wirklich in das sleeperoo und unsere Augen einfach zu, so müde und geschafft waren wir, von der frischen Seeluft und den sonnigen Eindrücken auf Fehmarn.

Mit den ersten Sonnenstrahlen erwachten auch wir, in unserem sleeperoo mit Blick auf das Meer, wieder in den Tag. Gegen 8 Uhr wird das Meerwasser-Schwimmbad (im alten Gebäudeteil) geöffnet und wir nutzten die Gelegenheit, um uns im Meerwasserbecken abzukühlen und ein paar Bahnen zu schwimmen.

sleeperoo Ausblick - Guten Morgen!
sleeperoo Ausblick – Guten Morgen!
Fehmare Erlebnisbad
Fehmare Erlebnisbad – Meerwasserschwimmbad
Blick vom Dach des FehMare
Blick vom Dach des FehMare
FehMare Fehmarn Ausblick
Das Dach des FehMare wird aus Saunagarten genutzt.

Kurzer Klönschnack mit FehMare Geschäftsführer Stephan Pospischil

Neugierig wie wir sind, wollten wir auch einmal wissen, wie man denn darauf kommt, so eine coole Schlafmöglichkeit bzw. ein so (ent)spannendes Erlebnis anzubieten? Und natürlich wollten wir auch wissen, ob wir vielleicht die einzigen Gäste waren oder ob die Idee insgesamt gut angenommen wird.

„Im FehMare sind wir ein junges Team. Uns geht es immer wieder darum, die Gäste mit neuen und ungewöhnlichen Ideen positiv zu überraschen. Da ist die Möglichkeit mit sleeperoo „Eine Nacht im Erlebnisbad“ anzubieten, eine gute Gelegenheit, zumal sich das Risiko in Grenzen hält. Dazu kommt, dass auch wir, die im FehMare arbeiten, die besondere Atmosphäre nach Feierabend im Schwimmbad sehr genießen. Alles ist ruhig, die Wasserfläche ist spiegelglatt und der Panoramablick auf die Ostsee ist wirklich einmalig“, verrät Stefan Pospischil.

Auf die Nachfrage, nach der Begeisterung oder auch Belegung des Cubes, fasst Pospischill zusammen: „Bis jetzt waren die Übernachtungen im sleeperoo immer ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir die Aufstellzeit dann auch verlängert. Inzwischen ist unser ganzes Team überzeugt davon, dass wir auch langfristig mit sleeperoo kooperieren wollen. Derzeit überlegen wir sogar, wie wir die Übernachtungsgäste noch mit zusätzlichen kleinen Aktionen begeistern können. Wir wissen eben, dass sie ihre positiven Erlebnisse weitererzählen und wir dadurch immer mehr positive Resonanz erhalten. Dabei ist es schon interessant, dass wir Übernachtungsgäste in jeder Altersgruppe haben. Junge Leute unter 20, dann Paare zwischen 30 und 45, oft mit Kind, aber auch Senioren, die zu zweit oder mit ihrem Enkelkind etwas Ungewöhnliches erleben wollen. Und es gibt auch einzelne Gäste, wenn auch nicht so häufig.

Besonders interessiert hat uns, als Wellness- und Spa-Blogger, natürlich auch gerade die Sache mit der Sicherheit und Absicherung. Denn wir wissen, viele Wellnessoasen reagieren hier natürlich sehr sensibel. Doch Pospischill ist auch hier absolut positiv überzeugt von der Aktion: „Jeder Gast erhält vorab ein Merkblatt mit dem Hinweis, dass im Schwimmbad nachts das Baden verboten ist, da kein Aufsichtspersonal vor Ort ist. Das müssen die Gäste aus
Haftungsgründen auch immer unterschreiben. Wie sie dann letztlich damit umgehen, können wir natürlich nicht wissen und die nassen Badesachen am Morgen sehen wir dann eben nicht (lacht). Für den Fall der Fälle bekommt jeder Gast am Abend eine Liste mit Notrufnummern und eine Telefonnummer unseres Bereitschaftsdienstes. Passiert ist in der ganzen Zeit nichts. Dazu muss ich sagen, dass einige unserer Mitarbeiter im Vorfeld so ihre Bedenken
hatten: Was ist, wenn Übernachtungsgäste über die Stränge schlagen oder sogar Vandalismus betreiben? Fakt ist, wir haben bis jetzt kein einziges Mal leere Flaschen oder sonstigen Müll auflesen müssen und kaputt gegangen ist auch nichts. Die Gäste haben die leeren Tüten und Behälter aus ihren Verpflegungspäckchen immer ordentlich entsorgt. Und abgesehen von ein paar nassen Badesachen lag am Morgen nichts auf dem Boden. Ich denke, das hat auch etwas damit zu tun, dass die Gäste dieses Übernachtungserlebnis im Schwimmbad wirklich wertzuschätzen wissen. Und wer einen Ort oder ein Ereignis als besonders empfindet, geht damit auch respektvoll um.“

sleeperoo im FehMare
sleeperoo im FehMare
FehMare - die Sonne geht unter
FehMare – die Sonne geht unter über der Ostsee

Kleiner Blick hinter die Kulissen: Dreharbeiten auf Fehmarn

In diesem Jahr will ich euch auch einfach mal mehr hinter die Kulissen meiner Arbeit schauen lassen. Daher schreibe und poste ich auch vermehrt (meistens am Wochenende) darüber, was mein Blogger-Job eigentlich alles beinhaltet. Was treibt so ein Reiseblogger eigentlich? Reist der einfach etwas durch die Gegend, genießt das Leben und die tollsten Hotels und schreibt darüber? Der Job des Reisebloggers ist auf den ersten Blick sicherlich ein absoluter Traumjob. Doch natürlich ist das nur die halbe Wahrheit. 😉 Denn wie hinter jedem Job steckt auch eine Menge Arbeit dahinter. So auch auf Fehmarn… Wir wurden während unserer Insel-Auszeit, mehr als einen kompletten Arbeitstag, vom (wirklich netten) Filmteam begleitet. 😉 Was auch unwahrscheinlich Spaß gebracht hat. Denn wir haben auch einfach ein paar tiefere Einblicke ins Inselleben bekommen. Sehr cool… 🙂

24 Stunden auf Fehmarn – begleitet uns auf unsere Reise über die Insel – eingebunden mit Youtube

Fehmarn Fehmare KurzSpot – eingebunden mit Youtube

 

Durch die Tatsache, dass in mir ein absoluter Reisefan und Mikroabenteurer steckt und ich nun seit über 20 Jahren im Marketing und PR tätig bin, gehen mir viele Arbeitsschritte relativ leicht von der Hand. Doch natürlich strengt auch diese Arbeit an und setzt voraus, mit vollem Herzen und voller Aufmerksamkeit dabei zu sein. Denn nur dann wirkt das Ergebnis auch locker, flockig und leicht… und bringt genau den Spaß rüber, den wir als Familie oder auch ich alleine persönlich bei unseren/meinen Reisen erleben (dürfen).

Trotzdem berichte ich auf meinem WellBeing work, life & travelblog natürlich nur von meinen persönlichen Eindrücken und Abenteuern. Ich möchte euch einfach an meinem (Reise)Leben teilhaben lassen, ehrliche Tipps und Infos zu tollen Reisezielen geben (denn ich arbeite auch immer nur mit Kooperationspartnern zusammen, die mich auch selber begeistern und überzeugen) und eben auch (im besten Fall) richtig Lust auf bestimmte Reiseziele machen.

Übrigens war das sicherlich nicht mein letzter Besuch auf Fehmarn… wir haben grad richtig Lust bekommen, demnächst noch mal für ein paar Tage mehr und mit einem ganz individuellen (Wellness)Programm auf die Insel zu düsen. 😉

 

*Werbung / Transparenz: Wir haben Fehmarn und das FehMare, im Rahmen einer Kooperation mit sleeperoo, besucht. Begleitet wurden wir, über die Insel, vom Elbgoods Filmteam (Special Greetings to Pascal & Jannik) – im Auftrag von sleeperoo. 😉 Ich arbeite mit sleeperoo im Rahmen einer dauerhaften Kooperation zusammen – als Locationscout, unterstütze in der Redaktion und auch bei Blogger-Kooperationen.

Lust auch eine Nacht in einem sleeperoo zu verbringen? HIER könnt ihr aktuelle sleeperoo Spots- und Standorte einsehen. Wie wäre es z. B. mit einer Outdoor-Nacht im sleeperoo an der Seebrücke in Großenbrode (von da aus gehts übrigens auch rüber nach Fehmarn)?!

___

Noch mehr über meine sleeperoo Erfahrungen:

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.