Reiseziele Juli +++ Roadtrip entlang der polnischen Ostseeküste +++Reiseziele Juli +++ Roadtrip entlang der polnischen Ostseeküste +++

wellbeing life & travel
Am Strand von Sopot Danzig

Reiseziele Juli: Polnische Ostseeküste

Polen stand schon lange, lange auf meiner Reisewunschliste. In diesem Sommer habe ich mir einen langgehegten Wunsch erfüllt und bin einfach mal zu einem Roadtrip durch unser kleines Nachbarland gestartet. Welches sich dann übrigens, auf mehreren Ebenen, als ganz groß enpuppte. Meine Route führte mich auch entlang der polnischen Ostseeküste….

spaness.de

Reiseziele Juli: Polnische Ostseeküste

Polen stand schon lange, lange auf meiner Reisewunschliste. In diesem Sommer habe ich mir einen langgehegten Wunsch erfüllt und bin einfach mal zu einem Roadtrip durch unser kleines Nachbarland gestartet. Welches sich dann übrigens, auf mehreren Ebenen, als ganz groß enpuppte. Meine Route führte mich auch entlang der polnischen Ostseeküste.

Reiseziele Europa: Warum nicht mal Polen?

Wir starteten unsere Tour entlang der Küste in Danzig und fuhr dann in Richtung Deutschland – am Stettiner Haff – bzw. hinter Stettin, wieder über die Grenze nach Deutschland. Aber das nur einmal am Rande, denn natürlich läßt sich die Strecke auch ganz entspannt in die andere Richtung bereisen und erkunden.

Wir lieben es, langsam zu reisen und Reiseziele in uns aufzunehmen. Für uns ist der Mix aus Entspannung am Strand, aktiv sein und Kultur perfekt. All das haben wir an der polnischen Ostseeküste definitiv gefunden. Auf unserer Route lagen sehr viele schöne Badeorte und auch städtische Highlights wie beispielsweise Danzig (Gdansk). Weitere Stationen: Sopot (Zoppot), Leba, Ustka (Stolpmünde), Kolobrzeg (Kolberg), Swinoujscie (Swinemünde) und Szczecin (Stettin). Insgesamt hat uns die Tour, entlang der Ostseeküste, sehr gut gefallen. Sie bietet viel Abwechselung – vom Badestrand, Meer und viel Natur (auch super zum Wandern geeignet) bis hin zu Kultur, Bauwerken, Bernstein und eine interessante Geschichte.

Wie das immer so ist auf Reisen, war die Zeit natürlich viel zu kurz und ich hätte mir gern noch viel, viel mehr entlang der Küste angeschaut. Für einen ersten Über- und Einblick bietet sich aber die Reisezeit Juli für einen Trip entlang der polnischen Ostsee sehr gut an. Das Wetter ist meistens sonnig und warm, die Ostsee lädt ein zum reinen Badevergnügen und auch die Städteerkundungen machen bei gutem Wetter natürlich gleich viel mehr Spaß.

Polnische Ostseeküste Reiseführer – Unsere Stopps, Infos & Tipps

Für einen ersten kleinen Überblick erzähle ich an dieser Stelle einfach einmal ein wenig über unsere Stopps und Ziele währen der Reise. Ihr könnt dann, für euch entscheiden, welches der Ziele am besten zu euch passt. Ob ihr eher der Kulturtyp seid oder aber lieber am Strand chillen wollt?! 🙂

Danzig ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Pommern: In Danzig leben etwas mehr als 450.000 Bewohner. Danzig ist wirklich eine Perle an der Ostsee, mit seiner superschönen Altstadt, dem kleinen Hafen, den alten Gebäuden, der Speicherinsel oder auch der Rechtstadt. Danzig bietet einfach alles, was eine tolle Altstadt braucht. In der Stadt gibt es viel zu entdecken. Man sollte sich für Danzig wirklich Zeit nehmen, um durch die kleinen Straßen zu streifen, den Kirchturm hinaufzuklettern, in die Museen zu luschern und natürlich auch, um einfach in Ruhe das gute polnische Essen genießen zu können.

Danzig Neptunbrunnen
Danzig Neptunbrunnen

Dreistadt – Gedansk (Danzig), Zoppot (Sopot) & Gdynia (Gdingen): Wenn wir von einer Reise nach Danzig sprechen, dann muß auch Sopot und Gdingen genannt werden. Denn die drei Städte werden, in Polen, als Dreiklang angesehen. Sie gehören nun einfach unmittelbar zusammen. Während Danzig wirklich ein Stadtbild widerspiegelt, so gilt Sopot als der beliebteste Badeort in Polen. Natürlich haben auch wir uns ein Bild von Sopot gemacht. Mich erinnerte der Ort tatsächlich an die Kaiserbäder auf Usedom. Hier gibt es alles, was so ein illustres Ostseebad benötigt: Seebrücke, langer Strand, Promenade, Bädervillenarchitektur, Möwen, Fischerboote, tolle Fischrestaurants… muß ich noch mehr aufzählen? 😉 Ich gebe zu, im Sommer ist es hier etwas sehr voll, doch wer sich etwas Zeit nimmt, der findet auch hier ganz entspannte Eckchen und Fleckchen. Bleibt noch die dritte Stadt-Schwester Gdingen. Auf den ersten Blick wirkt sie uninteressanter als Sopot oder Danzig. Doch sie hat durchaus etwas zu bieten. Sie wirkt auf den zweiten Blick jünger, ein Highlight ist die Mole oder auch die Museumsschiffe, die hier vor Anker liegen. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann gut dem Aquarium einen Besuch abstatten.

Am Strand von Sopot Danzig
Am Strand von Sopot Danzig

Polnische Ostseeküste Leba: Spontan haben wir uns für einen Abstecher nach Leba entschieden. Leba ist mal ein Fischerdorf gewesen. Mittlerweile handelt es sich aber wohl eher um einen Badeort bzw. trägt es auch den Beinamen Kurort und es gibt kilometerlange Strände. Ich fand Leba aber interessant, weil es als idealer Ausgangspunkt, für Ausflüge in den Slowinzischen Nationalpark, gilt. Die Dünen im Nationalpark werden auch gern mal als ‚Polnische Sahara‘ bezeichnet. Es gibt tolle Wanderstrecken, die entlang der Dünen führen. Absolut top!!!

Maritimer Fischereihafen Ustka: Auch Ustka war so ein spontan geplanter Stopp auf unserer Tour entlang der polnischen Ostseeküste. Angelockt wurden wir durch den wunderschönen Strand, mit den Waldstreifen davor und dem gemütlichen Ambiente des kleinen Fischereihafens. Und eigentlich ist auch genau das schon alles, was Ustka (Stolpmünde) zu bieten hat. Totale Entspannung, Weitblick, Meerblick, Sand… herrrrrlich! Wir bummelten einfach mal am Strand entlang, gingen im Meer baden nachmittags, abends und nach dem Frühstück, gönnten uns im Fischereihafen ein Eis, kauften für ein Picknick am Strand ein, aßen Piroggen und machten einen Waldspaziergang zum Sonnenuntergang und tranen Wein auf der Terrasse unseres Ferienhauses. Was braucht man mehr, um einfach glücklich zu sein…?

 

Polnische Ostseeküste Kolberg: Kolberg stand als Etappenziel während unserer Reise entlang der Ostseeküste, von Anfang an, fest. Was in Kolberg wirklich toll ist, ist der kilometerlange Strand – total weiß und wunderschön. Auch die Solequellen haben meine Neugierde, als Wellnessfan, geweckt. Es gibt auch ein historisches kleines Stadtzentrum, welches aber wenig wirklich historische Gebäude zu bieten hat. Die meisten Bauten wurden hier lediglich alten Gemäuern nachempfunden. Ich persönlich fand den Kontrast der nachgebauten Altstadt mit den Plattenbauten im Hintergrund sehr interessant – zumindest als Fotomotiv. 😉

Swinemünde an der Grenze zu Deutschland: Swinemünde befindet sich auf der polnischen Seite der Insel Usedom. Hier war ich schon häufiger unterwegs, denn der Übergang vom deutschen Ahlbeck (letzter deutscher Ort auf Usedom) nach Swinemünde passiert fast unmerklich, wäre da nicht ein Streifen entlang der Strandpromenade eingezeichnet. Swinemünde liegt im Stettiner Haff und die Stadt verteilt sich auf die Inseln Usedom, Wollin und Kaseburg. Swinemünde wächst langsam wieder zu einem mondänen Ostseebad heran. Ihr findet dort alte Bäderarchitektur, moderne Wellnesshotels, einen langen Strand und auch einen sehr schönen Altstadtkern.

Unterwegs in Swinemünde
Unterwegs in Swinemünde

Großstadt Stettin – ideal für einen Städtetrip: Auch in Stettin waren wir nicht zum ersten Mal. Doch wir waren neugierig ob und wie sich die Stadt verändert hat. Um die Stadt zu erkunden eigenet sich der Spaziergang auf dem roten Faden durch Stettin. Hier kommt ihr an vielen historischen Bauten und Kirchen vorbei. Der Weg führt durch die Altstadt und enlang der Hakenterrasse an der Oder. Stettin ist ideal für einen Städtetrip – viel Ostseeküste gibt es hier direkt natürlich nicht mehr.

Entdeckungen in Stettin
Entdeckungen in Stettin

Es gibt natürlich noch viel mehr Reise- und Urlaubsorte an der polnischen Ostsee, wie z.B. die Halbinsel Hel, Marienburg, Köslin, Darlowo oder auch Lasse – um nur einige Orte zu nennen. Unsere kurze Vorstellung soll natürlich erst einmal Lust auf die Reiseregion machen. Denn wir waren vollends begeistert vom Reiseland Polen und es war garantiert nicht unsere letzte Reise durch das Land.

Polnische Ostseeküste Hotel, Pensionen, Hostel, Ferienhaus & Co.

Stellt sich abschließend natürlich noch die Frage nach der Unterkunft an der polnischen Ostseeküste. Während unserer Reise im Juli war bei uns wirklich alles dabei. Da wir spontan von unterwegs buchen wollten, um einfach flexibler zu sein, ist die Auswahl in der Ferienzeit natürlich etwas beschränkter. Doch gleich einmal zur Info -> Wir haben immer spontan etwas ‚bezahlbares‘ gefunden (Polen ist eben auch – im Gegensatz zu Deutschland – noch ein sehr kostengünstiges Reiseziel).

Doch zurück zu den Herbergen. Wir haben in ganz unterschiedlichen Unterkünften übernachtet. In Danzig war es beispielsweise ein nicht ganz so tolles Hostel ;-), in Kolberg und Stettin haben wir ein Appartement gebucht. In Ustka wiederum fiel die Wahl spontan auf ein Ferienhaus.

Doch gerade an der Ostsee in Polen gibt es mittlerweile schon richtig schöne (Wellness)Hotels. Ein Ort voller Wellnesstempel ist beispielsweise Sopot bei Danzig und auch in Swinemünde findet ihr jede Menge Wellnesshotels.

 

Ich erzähle euch, im Reiseblog nach und nach, auch noch etwas mehr zu den einzelnen Stationen während unserer Tour entlang der polnischen Ostseeküste. Für uns war der Reiseführer von Dumont (haben wir uns selber gekauft… ;-)) eine tolle Unterstützung. Daher hab ich ihn euch hier noch einmal – zu amazon (Werbung) – verlinkt. Unsere Hotels und Herbergen haben wir, da wir wie gesagt überwiegend sehr ungeplant unterwegs waren, über booking gebucht. Das geht von unterwegs und bei spontanen Entscheidungen sehr einfach und flexibel. Falls ihr auch einen spontanen Trip plant, verlinke ich euch auch booking.com (Werbung) einmal unter diesem Beitrag. 

___

WERBUNG

      -> Booking <-

 

___

Hier noch ein paar inspirierende Reise- und Lesetipps:

Bevor wir an die polnische Ostseeküste gefahren sind haben wir auch einen Stopp in Lodz eingelegt. Schöne Reiseziele Deutschland im Juli gibt es natürlich auch – wir waren im Juli in Erfurt.

Oder werft auch noch mal einen Blick auf unsere:

Vielleicht ist da auch noch was inspirierendes für euch dabei! 🙂

Hinweis Amazon Link

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare