Kurorte in Deutschland: Wellness & Gesundheit vom Süden bis zur Mitte
wellbeing work. life. travel.
Kurorte Deutschland

Kurorte Deutschland: Gesundheit & Wellness vom Süden bis zur Mitte

Kennst du Kurorte in Deutschland? Denkst du Kur- und Bäderorte in Deutschland sind langweilig und staubig? Dann lies unbedingt diesen Artikel und lass dich vom Gegenteil überzeugen!

spaness.de

Kurorte Deutschland: Gesundheit & Wellness vom Süden bis zur Mitte



Inhalte Anzeigen

Kurorte Deutschland – was verbindet ihr mit dem Begriff Kurort? Insgesamt gibt es rund 400 solcher Kurbäder und Kurorte in Deutschland. Dabei ist auch „Kurort“ nicht gleich „Kurbad“ oder umgekehrt. Da gibt es kleine aber feine Unterschiede und Kategorisierungen.

Grundsätzlich werden Orte als Kur- und Heilbäder bezeichnet, in denen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung durchgeführt werden.

Wenn eine Stadt oder ein Dorf zu einem offiziellen und anerkannten Kurort werden möchte, so muß sie/es sich auf Herz, Nieren und vor allen Dingen Gesundfaktor prüfen lassen. Unterschieden wird dabei beispielsweise auch nach Art des Heil- bzw. Kurmittels vor Ort:

  • Luftkurort
  • Kneippkurort
  • Heilbad

Doch ganz egal ob ihr euch für Luftkurorte in Deutschland, klassische Kurbäder in Deutschland oder auch Radon Kurorte in Deutschland entscheidet. Eines haben alle dieser Kurorte und Kurbäder gemeinsam, sie bieten eine Menge Gesundheit und Wellnessfeeling.

Gradierwerk Bad Kissingen
Gradierwerk Bad Kissingen

Kurorte in Deutschland: Gesundheit. Tradition. Wellness.

Bereits im Mittelalter gab es Kuren und Kurorte in Deutschland. Schauen wir uns in anderen Ländern um, so wurden bereits zu Beginn unserer Zeitrechnung kurähnliche Angebote genutzt. Gerade die Wirkung von Heilwasserquellen war vielerorts bereits bekannt. Kuren, Kurbäder und Kurorte blicken somit auf eine lange Tradition auch in Deutschland zurück.

Kuren sind nach wie vor sehr beliebt, auch wenn sie nicht mehr in dem Umfang von den Krankenkassen finanziert werden, wie es noch vor einigen Jahren möglich und üblich war. Viele Kurorte und Kurbäder in Deutschland erfinden sich daher neu und sprechen auch neues Publikum an. Der Gesundheitsfaktor steht natürlich immer noch im Vordergrund, doch gewinnen Wellness- und Wohlfühlbehandlungen enorm an Bedeutung. Natürlich auch, da immer mehr Menschen immer früher auf den Erhalt der Gesundheit achten. Somit hat sich das Publikum in vielen Kurbädern in Deutschland auch entsprechend verjüngt.

Wiesbaden Wellness
Blick auf Wiesbaden

Die schönsten Kurorte Deutschlands: Inspiration & Anregungen

Du hast jetzt auch Lust auf eine entspanne Auszeit in einem Kurort in Deutschland? Dann muß nur noch die Frage beantwortet werden, wohin die Gesundheitsreise gehen soll und wo sich denn die schönsten Kurorte in Deutschland verstecken?

Um genau diese Frage umfänglich zu beantworten habe ich mir tatkräftige Unterstützung von lieben Reiseblogger-Kollegen geholt. Letzten Endes liegt die Antwort auf die Frage nach dem schönsten Kurort in Deutschland natürlich und wie immer im Auge des Betrachters. Doch Anregung und Inspiration liefern wir mit dieser Übersicht hoffentlich umfänglich.

Einen ersten Überblick gibt bestimmt auch unsere „Kurorte Deutschland Karte„:

Füssen und Hopfen am See – Perlen im Allgäu 

Füssen und Hopfen am See sind zwei Kurorte, die direkt nebeneinander im wunderschönen Allgäu liegen. Die Gegend ist eine sehr beliebte Urlaubsregion in Deutschland und das nicht ohne Grund, denn hier gibt es viel zu erkunden und ihr könnt wunderbar sowohl an den zahlreichen Seen als auch in den Bergen wandern gehen. 

Die Heimat der Märchenschlösser

Die berühmteste Sehenswürdigkeit in dieser Ecke sind sicherlich die Königsschlösser mit Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau. Jedes Jahr strömen Unmengen an Touristen zu den Märchenschlössern. 

In Hopfen am See habt ihr jede Menge an Freizeitmöglichkeiten. Allen voran lockt natürlich der Hopfensee. Es gibt einen schönen Sandstrand mit Steg, einen flachen Badebereich für Familien mit kleinen Kindern und Hunde dürfen abseits der Hauptbadestellen auch ins Wasser. Aber auch alle, die gerne aktiv sind, kommen hier auf ihre Kosten, denn ihr könnt Boote leihen, Wind- und Kitesurfen, Segeln und Stand-up-Paddling ist ebenfalls erlaubt. 

Wandern und Genuss rund um den Hopfensee

Um den Hopfensee gibt es eine nette Runde von 7 Kilometern für Wanderer oder Radfahrer. In den vielen netten Restaurants direkt am Seeufer könnt ihr euch dann noch bekochen und bei herrlichem Blick auf den See die Seele baumeln lassen. 

Neben zahlreich netten Hotels und Ferienwohnungen wartet auch ein Campingplatz mit Wellnessbereich direkt am Seeufer auf euch.

Lust auf mehr Tipps und Informationen zu Füssen und Hopfen am See?

Hopfen am See

Sina reist mit ihren beiden Hunden im Camper durch Europa und berichtet euch auf ihrem Blog Ontourwithdogs über Reisen, Camping und Wandern.

Kurort Bayern Bad Tölz – vielseitiger Kurort am Alpenrand

Knapp 50 km südlich von München, direkt am Alpenrand, im Tölzer Land liegt der heilklimatische Kurort und gleichzeitiges Moorheilbad Bad Tölz.

Hoch oben auf dem berühmten Kalvarienberg stehend, liegt mir das Tölzer Land zu Füßen und es bietet sich ein traumhafter Ausblick. Ein Wandereldorado, bei dem es nicht zwingend schweißtreibend zugehen muss. Mein Blick schweift über Blomberg, Brauneck bis ins Karwendelgebirge mit seinen weißen Gipfeln.

Pitoreske Altstadt mit Marktstraße und Flössserviertel

Steil ragen die Kirchturmspitzen über die bunten Hausfassaden der Stadt. Meist türkisblau plätschert die Isar – deren Namen eigentlich die Reißende bedeutet und teilt Bad Tölz in zwei Teile. Einerseits die Altstadt mit ihrer berühmten Marktstraße und dem Flösserviertel und andererseits den Badeteil mit Kurpark und Kurhaus.

Auf 670 Höhenmetern im bayerischen Voralpenland gelegen, sorgen die gemäßigten Temperaturen für ein besonders mildes Reizklima mit klarer, sauerstoffreicher Luft. So ist es nicht verwunderlich, dass Bad Tölz inmitten eines Heilklimatischen Parks umgeben von gemütlichen Heilklimapfaden liegt.

Europas größte Wandelhalle im Kurpark Bad Tölz

Historisch sind nicht nur das Kurhaus direkt am Kurpark gelegen und die berühmte Lüftelmalerei der Markstraße. 1929 wurde Europas größte Wandelhalle im Badeteil der Stadt erbaut. Das denkmalgeschützte Gebäude befindet sich seit einigen Jahren in Privatbesitz, ist nur sehr selten für die Öffentlichkeit zugänglich und verfällt leider immer mehr.

Für die überregionale Bekanntheit als bedeutsame Kurstadt sorgte die Wandelhalle bis in die 1980-er Jahre mit der hier dargereichten Jod-Trinkkur. Heute ist es die wohltuende Wirkung des aufbereiteten Moors in Tölz, von dem Kurgäste und Gesundheitspatienten bei Beschwerden des Bewegungsapparats oder Frauenleiden profitieren. Ein neu angelegter Kneipp-Garten erfreut sich im Kurpark großer Beliebtheit.

Ich liebe meine Heimat, schreibe daher sehr gerne über Bad Tölz und finde, die Region ist ein ideales Ziel für alle, die der Gesundheit etwas Gutes tun wollen und den Komfort eines renommierten Kurortes genießen möchten.

Bad-Toelz-Kneipp-Garten-am-Kurpark-9

Genussreisetipps für Auszeitgeniesser und Genussabenteurer, auf diesen Spuren fühlt sich Katja wohl. Ob Wellnesshotel, ungewöhnlich Übernachten oder Wandern, die Auszeit vom Alltag ist das Ziel. So findest du im Genuss Magazin WellSpa-Portal.de  nachhaltige Slow Travel Reiseideen, garantiert mit Wohlfühlfaktor. Als Blog-Scout unterstütze ich touristische Unternehmen bei ihren Blogger-Relations, schreibe für unterschiedliche Printmedien und bin Buchautorin.

Bad Kissingen: Heilwasser-Quellen für die Gesundheit

Die Kurstadt Bad Kissingen zählt ganz bestimmt zu den schönsten Kurorten in Deutschland, wenn nicht sogar zu einem der schönsten Kurorte in Europa.

Für viel Enspannung sorgen in Bad Kissingen der Kurpark, die KissSalis Therme, das Gradierwerk oder auch die mediterranen Kneippanlagen. Bad Kissingen verspricht die Renaissance eines uralten Naturheilmittels – Heilwasser. Eingesetzt wird das Heilwasser für Bäder, Inhalationen und Trinkkuren.

Wellness Bad Kissingen

Bad Hindelang – Naturparadies im Allgäu 

Wenn du einen klassischen Kurort mit Kurkonzert, Tanztee und Shoppingpromenade suchst, bist du in Bad Hindelang im Allgäu an der falschen Adresse. Mit dem „Bad“ im Namen darf sich Hindelang – heilklimatischer Kurort und Kneipp-Heilbad – erst seit 20 Jahren schmücken.

Die Gemeinde im Oberallgäu ist mit 140 km2 fast so groß wie Liechtenstein. Aber nur rund 5.000 Einwohner verteilen sich auf den Hauptort Hindelang und fünf Dörfer auf zwei Etagen, die 300 Höhenmeter und 107 Kurven trennen.

Wiesen, Kräuter und glückliche Kühe

Einheimische und Urlauber dürfen sich im Erdgeschoss genauso wie im ersten Stock wie im Paradies fühlen. Es krabbelt, summt und surrt auf Hindelanger Wiesen. Blumen und Bergkräuter sprießen – Leckereien für glückliche Kühe auf sanft gewellten Weiden, die fast schon ein Naturdenkmal sind. Die Buckelwiesen – ein Relikt der Eiszeit – sind anderswo längst plattgewalzt. Hier gehören sie zum Gesamtkonzept. 

Nachhaltigkeit ist in Bad Hindelang kein Modewort, sondern wird seit Jahrzehnten gelebt.  Bauern als Landschaftspfleger sorgen dafür, dass die Allgäuer Bergwiesen weiterhin so aussehen, wie Besucher sie kennen und lieben. Für die Produkte ihrer Höfe – Käse und Fleisch – werden die Bauern dank Direktvermarktung fair bezahlt. Den Besuchern wiederum schmecken die regionalen Produkte. Win-Win im Allgäu.

Von Prinzregenten und Schwefelmineralbädern

Bad Oberdorf, einer der sechs Ortsteile, trägt schon viel länger das Prädikat Kurbad: Dass man sich hier großartig erholen kann, entdeckte schon Seine Königliche Hoheit Prinzregent Luitpold, der gern zur Jagd in der Region weilte. 

Der Kurbetrieb begann nach der Entdeckung einer Schwefelquelle und 1888 verlieht der Prinzregent der Badeanlage den Titel „Prinz-Luitpold-Schwefelmineralbad“. Die Geburtsstunde eines der ersten Kurhotels Bayerns, das bis heute zu den ersten Adressen in Bad Hindelang zählt.

allgaeu-bad-hindelang-kuehe

Elke ist Reisejournalistin, Reisebuchautorin und Studienreiseleiterin aus Leidenschaft. Auf ihrem Reiseblog Kekse & Koffer schreibt sie über Slow Travelling für alle, die Lust auf Kultur und Frischluft haben. Lieblingsthema ist Urlaub in Deutschland zwischen Bayern und Ostsee, aber hin und wieder  gibt es auch Ausflüge in die große weite Welt.

Bad Griesbach: Kurort in der niederbayerischen Toskana

Im Rottaler Bäderdreieck liegt der Kurort Bad Griesbach. Die Region um Bad Griesbach wird auch gern als Toskana von Bayern bezeichnet. Neben einer wundervollen Naturlandschaft überzeugt der Ort auch mit einem ganzheitlichen Therapiekonzept.

Eingebettet in eine wunderbar saftig-grüne Landschaft aus sanften Hügeln bietet Bad Griesbach die ideale Ausgangslage für aktiven Urlaub. Wanderungen, Golf, Radtouren in Kombination mit Wellness-Auszeiten bieten die perfekte Symbiose für Entspannung und genussvolle Momente.

Gutshof Bad Griesbach

Ihr wollt mehr über eine Wellness-Auszeit in der bayerischen Toskana erfahren? Dann lest unseren Artikel „Tipps, Ideen, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Golf- und Thermenland„.

Bad Windsheim in Franken

Warum wir Bad Windsheim mögen? Ganz einfach. Die Kleinstadt in Franken ist ein Kur- und Thermalort ohne viel Chichi. Der Ort hat seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Es gibt einen Kurpark, ein Kur- und Kongresszentrum und die Franken-Therme. Diese umfasst eine Thermalbadelandschaft mit vier Bereichen: eine Badelandschaft, einen Salzsee, eine Saunalandschaft und den Wellness-Bereich. Letzterer hat uns besonders gefallen. Hier kann man sich herrlich entspannen.

Wundervolle Altstadt Bad Windsheim

Sehenswert ist außerdem die Altstadt von Bad Windsheim. Schöne Fachwerkhäuser und barocke Verwaltungsbauten im Stadtzentrum zeugen vom Wohlstand der Stadt.

Biertradition in Weinberglage

Auch wenn die Stadt in den Weinregionen Frankens liegt, spielt hier schon seit Jahrhunderten Bier eine Rolle. Einst sollen es dreißig Brauereien gewesen sein, die hier ihr Bier gebraut haben. Heute tut dies nur noch die Brauerei Döbler. Wilhelm Döbler III. ist der letzte Bierbrauer von Bad Windsheim. Seine Bierprobe vom „Brättla“ bleibt uns in Erinnerung.

Tradition, Historie und Kultur

Eine Sehenswürdigkeit, die man in Bad Windsheim nicht verpassen sollte, ist das Fränkische Freilandmuseum. Am Ortsrand der Stadt hat man historische Bauernhöfe aus verschiedenen Epochen gesammelt. Alte Höfe hat man Stein für Stein abgerissen und auf dem Museumsgelände wieder aufgebaut. So entstand mit der Zeit eine Museumslandschaft, in der man durch Dörfer wandert, die das Bauernleben unterschiedlicher Zeiten darstellen. Hier kann man gut einen ganzen Tag verbringen.

Das Museum ist ein Highlight, das uns in Bad Windsheim besonders gut gefallen hat.

Lust auf mehr detaillierte Informationen über Bad Windsheim und seine Sehenswürdigkeiten?

Bad-Windsheim-Rathaus

Monika und Petar Fuchs veröffentlichen ihr Slow Travel und Genuss Reiseblog TravelWorldOnline seit 2005. Sie bereisen die Welt auf der Suche nach Genuss Erlebnissen und Slow Travel Reisezielen. Tipps dazu stellen sie in ihrem Blog in Form von Routenvorschlägen, City Guides und Empfehlungen für einzelne Sehenswürdigkeiten vor.

Radonhaltiges Heilwasser in Bad Steben

Bad Steben im Frankenwald ist ein bayerisches Staatsbad. Der über 40 Hektar große Kurpark gilt als Herzstück der Stadt. Er steht mit siner historischen Säulenwandelhalle unter Denkmalschutz.

Ein echtes Wellnesshighlight ist wiederum die moderne Therme auf einer Fläche von über 8.500 Quadratmetern. Sie bietet neben einer großzügigen Wasserwelt, eine abwechslungsreiche Saunalandschaft und entspannte Wellness-Anwendungen. Im Wellness-Dome werden sogar Medical-Wellness-Angebote durchgeführt.

Auch darum zählt das Bayerische Staatsbad Bad Steben ganz sicher zu den TOP-Kurorten und Heilbädern in Deutschland.

Kurorte Deutschland Bad Steben

Kur- und Erholungsort Radolfzell am Bodensee

Radolfzell am Bodensee, das ist nicht nur mein Heimatort in dem ich aufgewachsen bin, sondern auch Touristenmagnet wie auch ein beliebter Kurort. Die 30.000-Einwohner-Stadt am nordwestlichen Ufer des Untersees des Bodensees ist staatlich anerkannter Kur- und Erholungsort. Was kannst du hier also machen, um gesund zu bleiben oder zu werden oder einfach um deine Batterien aufzuladen?

Bad Radolfzell: Von Qigong bis zur medizinischen Reha-Einrichtung

Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist die „METTNAU“, eine medizinische Reha-Einrichtung, benannt nach der gleichnamigen Halbinsel auf der sich u.a. ein Vogelschutzgebiet befindet. 

Hier in der Nähe kannst du zudem wunderbar spazieren oder joggen und im Sommer natürlich im Bodensee schwimmen. Weitere Erholungsangebote sind sanfte Sportarten wie Qigong – mit Blick aufs Wasser und bei guter Sicht sogar bis auf die Alpen. Beliebt ist auch die exklusive Saunalandschaft des „bora“ sowie das Kneipp-Becken, bei dem du dich beim Wassertreten und Armkühlen mit Seeblick tiefenentspannen kannst.

Top-Lage für Birdwatching, Ausflug ins Storchendorf und Bodensee-Radweg

Ansonsten hat Radolfzell viele weitere Aktivitäten zum Wohlfühlen und Erleben zu bieten: Das Münster „Unserer lieben Frau“ zum Beispiel, den Mettnau-Turm zum Birdwatching oder die Promenade, die vor allem zum berühmten „Hausherrenfest“ das immer am dritten Sonntag im Juli stattfindet (wenn gerade keine Pandemie ist) zu Höchstform aufläuft.

Die Schweiz ist nur einen Katzensprung entfernt und noch viel näher ist das Storchendorf Böhringen mit einer der größten Konzentrationen an Storchnenestern. Radolfzell eignet sich zudem prima als Ausgangspunkt für den 260 Kilometer langen Bodensee-Radweg, einer der beliebtesten Radwege in Europa.

urort-radolfzell-am-bodensee-hanspeter-wickert

Sandra schreibt auf Tracks and the City über Slow Travel und „alles, was man zu Fuß machen kann“: Laufen, Wandern, Spazieren. Sie ist immer auf der Jagd nach dem schönsten Sonnenaufgang – und der besten Zimtschnecke.

Bad Mergentheim: Nachhaltiges Urlaubsziel in Baden Württemberg

„Man geht leise heim, in Bad Mergentheim“, mahnte einst der Kurort im nördlichen Baden-Württemberg seine nächtlich heimkehrenden Zecher.

Verschlafen ist das adrette Städtchen mit seinen rund 24.000 Einwohnern heute wahrlich nicht (mehr) und lockt die Gäste mit einer Mischung aus Naturerlebnis, Wellness- und Kulturangeboten ins Taubertal. Dabei kann die Kurstadt auf eine lange Gesundheitstradition zurückblicken.

Quellen und Soymar-Therme Bad Mergentheim

Vor über 190 Jahren wurde die erste Trinkquelle entdeckt. Die Kraft der Quellen kannst du bis heute zur Therapie von Magen-Darm-Erkrankungen und Stoffwechselstörungen nutzen oder im Gradierpavillon und in der Solymar-Therme entspannt genießen.

Die Stadt selbst ist eine entzückende Kleinstadt mit vielen historischen Häusern und dem romantischen Deutschordensschloss. Das bietet zudem Einblicke in die Geschichte der Stadt und immer wieder hochkarätige Ausstellungen. In den pittoresken Gassen und rund um den Marktplatz laden dich kleine Geschäfte und zahlreiche Restaurants zum Flanieren und Verweilen ein.

Für Genuss sorgt die Region

Und zum Genießen: Die Gastronomie kredenzt regionale und internationale Küche, die Region ist bekannt für ihren exzellenten Wein und süffigen Biere. Erzeugnisse der Region bekommst du vor Ort, beim Landwirt und Winzer direkt ab Hof oder auf dem Wochenmarkt.

Für Kurzweil sorgen ein abwechslungsreiches Kulturprogramm und zahlreiche Feste, Erholung naht im Kur- und Schlosspark. Allein der Wildpark in Bad Mergentheim lohnt einen Ausflug: Auge in Auge begegnest du Wolf, Bär, Luchs und zahlreichen weiteren heimischen Tierarten.

Die Badestadt punktet zudem mit Nachhaltigkeit, seit 2016 ist Bad Mergentheim von der baden-württembergischen Landesregierung als nachhaltiges Urlaubsziel zertifiziert.

mergentheim_pferdemarkt

Barbara Homolka hat viele Jahre in Bad Mergentheim gelebt und gearbeitet. 2016 hat sie ihren Lebensmittelpunkt in die Normandie verlegt und unterstützt dort mit dem Online-Reiseführer chiennormandie Reisende mit Hund.

Baden Baden: Eines der bekanntesten Kurbäder in Deutschland

Obwohl die Stadt Baden-Baden schon vor über 2000 Jahren unter den Römern wegen ihrer Thermalquellen bekannt und beliebt war, erlebte der Kurort am Rande des Schwarzwalds erst im 19. Jahrhundert seinen Aufschwung als Kurbad.

Baden-Baden, das zeitweise den Titel „Sommerhauptstadt Europas“ trug, war ein beliebter Treffpunkt für Adelige, Großbürger, Industrielle und Künstler der Oberschicht. Sie alle suchten Baden-Baden bald mehr aus gesellschaftlichen Gründen denn aus gesundheitlichen auf und prägten somit das Bäder- und Kulturleben der hübschen Stadt an der Oos. Die Relikte dieser Blütezeit finden sich bis heute in Baden Baden und machen eine Reise dorthin besonders attraktiv.

Prächtiges Kurhaus trifft auf schwefelhaltige Quellen

Das Zentrum bildet das prächtige Kurhaus mit seiner klassizistischen Säulenfassade und dem darin untergebrachten Casino und der kleinen Philharmonie, sowie Restaurants, Veranstaltungssäle und Bars. Daneben findest du die fast römisch anmutenden Trinkhalle, die unter anderem die schwefelhaltigen Quellen beinhaltet, deren Trinkgenuss früher als gesundheitsfördernd galt. Heute weiß man, das dem nicht so ist.

Auf der anderen Seite des Kurhauses schließt das Stadttheater und der Kurpark Lichtenthaler Allee an, in dessen Zentrum die moderne Frieder-Burda-Kunstsammlung einen architektonischen Höhepunkt darstellt.

Im Stadtzentrum, welches nach der Querung der Oos schnell erreicht ist, finden sich zahlreiche schicke Hotels, Restaurants, Konditoreien und Edelboutiquen.

Baden Baden versprüht internationales Flair

Nach wie vor ist Baden Baden auch wegen seiner Thermalquellen ein Ziel für gesundheitsbewusste Reisende und bietet mit der Caracalla-Therme (modern) und dem Friedrichsbad (Kaiserzeit) zwei großartige Badetempel, deren breites Angebot an Anwendungen keine Wünsche offen lässt.

Baden Baden ist eine sehr internationale Stadt mit einem breit gefächerten, hochwertigen Kulturprogramm, das jedes Jahr zahlreichen bekannten Künstlern Gastspiele ermöglicht und seinen Kurgästen somit ein attraktives Programm neben den Gesundheitsanwendungen bieten kann.

Zudem gehört Baden Baden zur länderübergreifenden Gruppe der 10 „Great Spas of Europe“ und bewirbt sich im Rahmen dieser Initiative um einen Platz auf der Liste der UNESCO Weltkulturerbestätten. Die Entscheidung dazu soll im Juli 2021 fallen. Lust auf einen Stadtspaziergang durch Baden Baden?

Trinkhalle-Baden-Baden-2-Web

Christiane von der 2te Blick schreibt auf ihrem Slowtravel Blog über Ziele, die nicht auf den ersten Blick Aufmerksamkeit erregen, sondern über Schönheiten in der zweiten Reihe, die abseits von Massentourismus entspannt erlebt werden können und zu neuen Entdeckungen einladen. Zu ihren Kernthemen gehören Slowtravel und Nachhaltig Reisen, aber auch wertvolle Tipps für Solotraveler, Reisen mit Kindern oder für Städte- und Fernreisen.

Kurort Bad Liebenzell im Nordschwarzwald

Bad Liebenzell ist ein traditionsreiches Kurbad zwischen Pforzheim und Calw. Das kleine Städtchen liegt im idyllischen Nagoldtal, am Rande des Nordschwarzwalds. Es ist nicht nur ein Heilbad, sondern zugleich auch ein Luftkurort.

Bereits im 15. Jahrhundert war Liebenzell für seine heilenden Quellen bekannt. Nachdem dort Mitte des 20. Jahrhunderts 11 Thermalquellen erschlossen wurden, erlebte die Stadt ihre Blütezeit als Kur- und Bäderstadt.
Neben dem imposanten Kurhaus befindet sich die Trinkhalle. Hier kann man bis heute das Wasser aus der heilenden Paracelsus-Quelle trinken.

Kurpark Bad Liebenzell

Der Kurpark ist eine riesige grüne Oase mit uraltem Baumbestand, der im Sommer herrlich Schatten spendet. Besonders beliebt ist der Kurteich mit seiner erfrischenden Wasserfontäne. Hier tümmeln sich viele Enten und Schwäne.

Im Herzen des Kurparks gibt es einen Kinderspielplatz. Daran schließt sich ein Planetenweg mit einem Modell unseres Sonnensystems an. Ein weiteres Highlight für Familien ist eine Minigolf-Anlage.

Der SOPHI PARK beim Thermenhotel ist ein Rundgang mit Kunstwerken und philosophischen Weisheiten von Dichtern und Denkern aus den vergangenen 2500 Jahren. Für Gartenfans reizvoll ist auch der Apothekergarten des Kurparks mit vielen Heil- und Duftpflanzen.

Von der Paracelsus Therme zur Burg und quer durch den Nordschwarzwald

Direkt neben dem Kurpark liegt Bad Liebenzells Paracelsus-Therme mit Sauna Pinea. Von der Panoramasauna aus erblickt man über die Wipfel der Tannen hinweg die Burg Liebenzell. Diese thront hoch über der kleinen Stadt und ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Rund um Bad Liebenzell lässt es sich herrlich im Nordschwarzwald wandern. Lust auf eine Wanderung durch den Schwarzwald: die 20 der schönsten Wanderungen mit Kindern im Schwarzwald.

Bad-Liebenzell-Kurhaus

Sanne schreibt auf ihrem Familien-Reiseblog Travelsanne übers Reisen, Wandern und besondere Erlebnisse mit Kindern und Teenagern. Mit ihrer Familie lebt sie im Nordschwarzwald und verrät mit viel Heimatliebe ihre persönlichen Geheimtipps.

Kurort Rathen: Luftkuort in der Sächsischen Schweiz

Der Kurort Rathen ist eine kleine Gemeinde in der Sächsischen Schweiz, etwas mehr als eine halbe Stunde von Dresden entfernt. Bereits seit 1935 gilt die direkt an der Elbe gelegene kleine Gemeinde mit nur rund 350 Einwohnern als Luftkurort.

Der Kurort Rathen ist ein kleiner gemütlicher Ferienort unweit einiger der schönsten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz. Nur rund eine Hand voll Unterkünfte schmiegen sich direkt an die Felsenwände, oft mit direktem Blick auf die Elbe sowie einigen schönen Wellnessoasen, so zum Beispiel das Hotel Elbschlösschen oder das Hotel Elbiente.

Die beiden Ortsteile Oberrathen und Niederrathen sind mit einer unter Denkmalschutz stehenden historischen Gierseilfähre verbunden.

Spektakuläre Felsenwelt, Elberadweg und besondere Wanderwege

Wer in Rathen Urlaub macht, kann entweder die Idylle im Ort genießen, an der Elbe entlang spazieren oder zum nahe gelegenen Amselsee laufen. Für längere Wanderungen steht die umliegende spektakuläre Felsenwelt der Sächsischen Schweiz mit unzähligen Wanderwegen offen, wovon viele direkt im Kurort Rathen starten. Mögliche Ziele sind die berühmte Bastei, die Felsenburg Neurathen, der Gamrig oder die Schwedenlöcher.

Wer lieber mit dem Fahrrad fährt, kann vom Kurort Rathen auf dem Elberadeweg bis nach Dresden oder in die Tschechische Republik radeln.

Entspannung und Erlebnis für die ganze Familie

Für Familienspaß und Entdeckungen gibt es im Kurort Rathen auch die „Eisenbahnwelten Rathen“, eine originalgetreu nachgebaute Miniaturwelt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Zügen der Sächsischen Schweiz.

Für kulturell interessierte kann zudem die Felsenbühne Rathen zu Fuß erreicht werden, auf der in jedem Sommer zahlreiche hochklassige Stücke aufgeführt werden und die zu den wichtigsten Naturbühnen in Deutschland gehört.

Wer länger im Kurort Rathen bleibt, kann auch Ausflüge mit der direkt in Rathen haltenden S-Bahn nach Dresden, in andere Teile der Sächsischer Schweiz, in das Sächsische Elbland oder die Tschechische Republik (mit Umsteigen in Bad Schandau) unternehmen.

Es wird also viel geboten im Kurort Rathen – und dennoch herrscht eine perfekte Idylle und Ruhe im Ort, ideal zum Entspannen.

aechsische_schweiz_060_kurort_rathen_elbtal

Wer mehr über die Sächsische Schweiz und Christians Reisen wissen möchte, kann auf seinem Reiseblog My Travelworld vorbeischauen. Über 70 Länder hat er bereits bereist und nach wie vor ist seine Reiselust ungebrochen, sodass er zur Zeit als Digitaler Nomade mit einer Home Base in der Dominikanischen Republik durch die Welt tourt, allerdings auch immer mal wieder in seiner Heimat Dresden und der benachbarten Sächsischen Schweiz vorbeischaut.

Wiesbaden: Stadt der Gesundheit

Wiesbaden ist nicht nur eine Stadt mit zahlreichen Mineralwasserquellen, Wiesbaden ist auch die Landeshauptstadt von Hessen. Die Stadt trotzt nur so vor Sehenswürdigkeiten und besuchenswerten Highlights. Wunderschöne Bäder, Parkanlagen, Jugendstilbauten, mondäne Wellnesshotels und idyllische Plätze für entspannte Auszeiten.

Die zahlreichen Quellen wie Kochbrunnen, Bäckerbrunnen, Schützenhofquelle oder Drei-Lilien-Quelle – um nur ein paar zu nennen – wurden schon in der Antike genutzt. Der Kochbrunnen am Kranzplatz ist sogar das Wahrzeichen von Wiesbaden.

Lust auf mehr Tipps und Sehenswürdigkeiten in Wiesbaden?

Kurorte in Deutschland - Wiesbaden

Bad Wildungen: Die Stadt im größten Kurpark von Europa

Etwas unbekannter, wenn auch bestimmt nicht weniger hübsch und mondän ist das süße Bad Wildungen in Hessen. Die Gesundheitsstadt ist auch ein echter Wohlfühlort. Bad Wildungen verfügt über zahlreiche (Kur)Ärzte, Kurkliniken und auch Wellnesshotels.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Bad Wildungen gehört ganz bestimmt Europas größter Kurpark. Doch auch der Homberg mit Aussichtsturm, die Wandelhalle und Schloss Friedrichstein lohnen einen Besuch. Wußtet ihr, dass Bad Wildungen an der Deutschen Märchenstraße liegt? Denn in der Stadt findet ihr auch das Schneewittchenhaus.

Ob Fachwerk, Jugendstill oder Barock – in Bad Wildungen findet ihr von allem etwas! Spaziert durch die malerische Fachwerk-Altstadt, bestaunt die Bäderarchitektur aus Gründerzeitvillen und Jugendstil-Gebäuden und genießt entspannte Wellness-Auszeiten.

Historische Überreste aus Kurklinik Zeiten - entdeckt in Bad Wildungen

Kur war gestern? Oder… gerade erwacht das Bewußtsein für die gute alte Kur wieder, da die Krankenkassen angeben, Kurangebote wieder mehr zu fördern. Außerdem bieten Kurorte zusätzlich interessante, private Wellness-Angebote. Wie wäre es mit mit einer Wellness-Auszeit in Bad Wildungen?

Traben-Trarbach: Mehr Wellness in Bad Wildstein an der Mosel

Traben-Trarbach an der Mosel ist eine sehenswerte Stadt und ein staatlich anerkanntes Heilbad aufgrund des Stadtteils Bad Wildstein. In dem Stadtteil befindet sich eine Quelle mit 33 Grad warmen Wasser, das von einem Thermalbad genutzt wird.

Die einzige Therme an der Mosel

Der Gesundheitstourismus hat eine wichtige Bedeutung für die Stadt. Vor allem die Moseltherme (einzige Therme an der Mosel) zieht viele Gäste nach Traben-Trarbach. Die Wellness-Oase mit 2.000 qm Größe bietet mit Thermebad, Whirlpool, Sportbecken, Außenbecken, Kleinkinderbereich und Saunalandschaft eine breite Palette an Möglichkeiten zur Erholung.

Neben Wellness-Angeboten, die für alle geeignet sind, gibt es in der Mosel-Stadt spezielle Therapien und Anwendungen für rheumatische Erkrankungen und für Krankheiten oder Einschränkungen der Bewegungsorgane.

Sehenswertes in Traben-Trarbach

Die Stadt lohnt sich nicht zuletzt auch wegen der Burgruine Grevenburg und dem Brückentor, den beiden Wahrzeichen von Traben-Trarbach. Zudem gibt es mit der Trarbacher Museumszeile mit verschiedenen Museen und der schönen Moselpromenade zwei weitere Gründe, die für einen Besuch sprechen.

Ein besonderer Tipp ist sicherlich auch eine Fahrt auf dem Mosel-Radweg.

traben-trarbach-bad-wildstein

Heiko schreibt auf People Abroad über Individual- und Aktivreisen, Wandern, Radfahren, Outdoor- Abenteuer, Städtereisen und Roadtrips als Schwerpunkte. Reiseziele sind Regionen in Deutschland, Europa und Länder auf anderen Kontinenten.

Bad Kreuznach im Nahetal

Gerade mal 40 km von Mainz entfernt liegt Bad Kreuznach, das sich bestens als Ausgangspunkt eignet, um die malerische Landschaft im Nahetal zu erkunden oder um sich eine Wellness-Auszeit zu gönnen. Denn Bad Kreuznach mit seiner bezaubernden Altstadt und den historischen Brückenhäusern, die das Wahrzeichen der Stadt sind, hat sich als Kurort einen Namen gemacht und eignet sich hervorragend für einen Gesundheitsurlaub. Gleichzeitig kommt auch das Naturerlebnis und der Genuss nicht zu kurz, denn schließlich werden im Nahetal auch gute Weine angebaut. 

Im Kurort Bad Kreuznach heilt man mit Sole

In Bad Kreuznach wird als Heilmittel Sole aus der Mineralquelle eingesetzt. Wellness-Fans sollten sich einen Besuch im “Bäderhaus”, einer der schönsten Saunalandschaften Deutschlands, nicht entgehen lassen oder sich in der Crucenia Therme mit ihren Solebecken und ihrer einzigartigen Lage direkt an der Nahe und mit Blick auf die Weinberge verwöhnen lassen. Von der positiven Wirkung der Salzluft kann man in den Totes Meer Salzgrotten profitieren. Darüber hinaus wird in einem stillgelegten Bergwerkstollen eine europaweit einzigartige Schmerztherapie mit Radon angeboten.

Wer über die Kur- und Wellness-Anwendungen hinaus noch aktiv werden will, kann das ausgezeichnete Wanderwegenetz nutzen. Beispielsweise die zertifizierten Premiumwege 3×3 Salinental, die zum spektakulären Rotenfels-Massiv und zum Rheingrafenstein führen.

Im Salinetal erfahrt ihr mehr über die gesundheitsfördernde Wirkung

Im Salinental entfaltet sich die gesundheitsfördernde Wirkung der Salinen, dabei lässt sich auch die über 300 Jahre alte Geschichte der Salzgewinnung entdecken.

Lust auf mehr Tipps für einen Urlaub in Bad Kreuznach und im Nahetal?

brueckenhaeuser-bad-kreuznach-2

Mit ihrem Reiseblog Escape from Reality möchte Marion ihre Leser inspirieren, dem Alltag zu entfliehen und das Leben zu genießen: Dabei muss es nicht immer die große Fernreise sein, auch bei Kurztrips und Ausflügen vor der Haustür gibt es viel zu erleben und zu entdecken – zum Beispiel bei Wanderungen in der heimischen Natur.

Bad Frankenhausen: Einer der schönsten Kurorte in Thüringen

Eine der mittlerweile schönsten Kurorte in Thüringen (und das sage ich nicht nur weil ich dort aufgewachsen bin) ist die Kleinstadt Bad Frankenhausen. Hier wurde schon im Mittelalter Sole gefördert und schon im 19ten Jahrhundert (1818) begann hier der Kurbetrieb.

Die Sole tat den Gästen gut – und nachdem 1927 die Stadt auch offiziell mit „Bad“ als Kurstadt kenntlich gemacht wurde und auch die Eisenbahn nach Bad Frankenhausen am Kyffhäuser fuhr – war der Ort in Nordthüringen sehr beliebt. Ist er auch heute noch – es gibt eine recht große Rehaklinik und viele Möglichkeiten der lokalen Anwendung.

Luftkurort und Solewasser in Bad Frankenhausen

Bad Frankenhausen ist als Luftkurort zertifiziert. Für alle Gäste ist der Besuch der Kyffhäusertherme möglich und seit ein paar Jahren kann im Sommer das Freibad (ebenfalls mit Solewasser) genutzt werden.

Übrigens – die Solequelle und auch das Salzsieden kann in der Stadt am Kyffhäuser ebenfalls bestaunt werden. Und wer genug Wellness genossen hat wird auch in Sachen Kultur fündig.

Unbedingt anschauen solltet ihr euch das Panorama mit einem riesigen Rundgemälde, das Schlossmuseum und den Kyffhäuser. Nicht zu übersehen ist auch die schiefe Kirche, die eine beeindruckende Neigung hat. Auch wandern könnt ihr in Nordthüringen sehr gut. Ein besonders schöner Weg ist die Tour zur Barbarossahöhle durch das Kyffhäusergebirge

Ihr wollt mehr wissen über Frankenhausen und seine Besonderheiten?

solequelle Bad Frankenhausen

Janett schreibt seit vielen Jahren für Teilzeitreisender.de über Kurzreisen und seit diesem Jahr auch für Teilzeitwandern.de über kurze Wanderungen. Sie ist in Nordthüringen am Fuße des Kyffhäuser aufgewachsen und besucht auch heute noch gerne ihre alte Heimat. 

Die schönsten Kurorte Deutschlands

Wir müssen zugeben, ob es sich bei unserer Zusammenfassung wirklich um die schönsten Kurorte in Deutschland handelt, muß wohl jeder für sich entscheiden. Doch hättet ihr es für möglich gehalten, dass es wirklich so viele schöne Kurorte in Deutschland gibt?

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen lieben Reiseblogger-Kollegen für die zahlreichen Rückmeldung, Tipps und Vorstellungsberichte zu den unterschiedlichen Kurbädern in Deutschland.

Noch weitere Informationen und eine detaillierte Übersicht zu Kurbädern und Kurorten in Deutschland (auch von Norden bis zur Mitte in Deutschland) findet ihr in unserer nachfolgenden Karte.

Diese Kurort & Kurbäder Karte werden wir auch regelmäßig aktualisieren und erweitern.


, , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.